Testkäufer / Testkunde / Mystery Shopper

Testkäufer
Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Im Nebenjob undercover unterwegs: Mit der Lizenz zum Testen

Servicewüste Deutschland? Das galt lange Zeit - nicht zuletzt aus diesem Grund stellen immer mehr Unternehmen die Qualität ihrer Dienstleistungen und ihres Verkaufspersonals in Frage. Denn die Konkurrenz schläft nicht, und durch erstklassigen Service, das hat man auch hierzulande gelernt, lassen sich Kunden gewinnen.

Bei diesem Nebenjob sind Sie undercover im Auftrag des Kunden unterwegs

Es gibt Agenturen, die sich auf das Management von Kundenbeziehungen spezialisiert haben. Diese Dienstleister finden im Auftrag von Unternehmen heraus, wie deren Kunden ihren Service erleben. "Learning bei Doing" heißt auch hier die Devise, denn am besten lässt sich die Servicequalität mit der Methode des Mystery Shopping testen. Dabei tritt ein Testkunde inkognito als Käufer oder als zu beratende Person auf und bewertet anschließend den Kundenservice.

Welche Aufgaben übernehmen Sie als Testkäufer

Mystery Shopper, also die Testkunden, führen persönliche oder telefonische Testkäufe oder Testberatungen bei Anbietern unterschiedlichster Branchen durch. Anschließend wird die Servicequalität des getesteten Unternehmens bewertet. Die Einsatzgebiete sind so vielseitig wie die zu testenden Unternehmen. So gibt es beispielsweise auch den Werkstatt-Tester, der beispielsweise im Auftrag der DEKRA mit seinem Fahrzeug eine Inspektion in einer Fachwerkstatt machen lässt. Die DEKRA stellt anhand der Ergebnisse die Qualität, Preiswürdigkeit und Zuverlässigkeit der Werkstatt fest. Die Tester können sogar als "Testdieb" eingesetzt werden, um einen so genannten "Security Check" durchzuführen.

Genaue Beobachtung nach detaillierten Vorgaben

Der Testkäufer bekommt von der Agentur genaue Vorgaben, was und wie er testen soll. Diese Auftragsbeschreibungen sind detailliert, denn man macht nicht "einfach mal so nebenbei" einen Testkauf oder nimmt eine Testberatung in Anspruch. Je nach Aufgabengebiet ist eine mehr oder weniger umfangreiche Vorbereitung notwendig. Auf jeden Fall sollte der Testkunde sich alle wichtigen Punkte seines Auftrages gut einprägen, denn er darf keinesfalls als Testkäufer erkannt werden. Die Mitarbeiter im zu testenden Unternehmen dürfen keine Chance bekommen, sich zu verstellen. Die Eindrücke und Erfahrungen muss sich der Mystery Shopper gut merken, denn es kann schnell zur Enttarnung führen, wenn er sich schriftliche Notizen an Ort und Stelle macht.

Qualifikationen: Was müssen Sie können, um als Testkunde zu arbeiten?

Mystery Shopping ist mehr als "einfach mal so" einkaufen gehen. Wenn Sie Testkunde werden wollen, gehört zu Ihrer "Grundausstattung" eine gute Auffassungsgabe und ein ebenso gutes Erinnerungsvermögen. Denn die Testberichte über Ihren Testkauf bzw. Ihre Testberatung verfassen Sie später zu Hause. Bis dahin dürfen Sie wichtige Eindrücke und die Erfahrungen, die Sie gemacht haben, nicht vergessen haben. Daneben sollte es Ihnen als Testkäufer nicht schwer fallen, gut lesbare Berichte zu verfassen. Und selbstverständlich sollten Sie aufgeschlossen sein und auf Menschen zugehen können.

Bei vielen Agenturen ist es Voraussetzung, dass ihre Mystery Shopper einen PC mit Internetanschluss sowie eine eigene eMail-Adresse haben. Denn die Testaufträge und auch die Übermittlung der Testberichte erfolgen in der Regel über das Internet.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Testkäufer bezahlt?

Der Verdienst der Testkunden ist auftragsabhängig ganz unterschiedlich. Ein relativ zügig durchzuführender Testkauf wie beispielsweise der Servicecheck eines Schnellrestaurants bringt pro Auftrag um die 10 bis 15 Euro (inklusive der Verköstigung). Handelt es sich um ein Mystery Shopping mit ganz spezifischen Aufgaben und viel Vorbereitung, kann die Bezahlung weit darüber liegen.

Auf jeden Fall ist der Verdienst von Monat zu Monat unterschiedlich, je nachdem, wie häufig der Testkäufer zu welcher Art von Aufträgen eingesetzt werden kann. Mitentscheidend für die Zahl der Aufträge ist natürlich auch die Art, wie der Tester die bisherigen Aufträge erledigt hat. Übrigens: Die meisten Mystery Shopper arbeiten freiberuflich.

AchtungLeisten Sie keine Vorkasse - denn auch in dieser Branche gibt es schwarze Schafe. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie als Tester in Spe in Vorkasse treten müssen, beispielsweise für Schulungen oder wenn Sie einen teuren Faxabruf zur Vorabinformation tätigen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Geld verdienen mit Umfragen

Geld verdienen mit Umfragen oder als Produkttester

Bei vielen Nebenjob-Suchenden steht diese Art, von zu Hause aus Geld zu verdienen, auf der Beliebtheitsskala ganz oben


Spieletester: Spielend zum Nebenjob

Spieletester: Spielend zum Nebenjob

Eines steht fest: Auch wenn durch das rasante Wachstum der Spielebranche entsprechend mehr Jobs für Gametester angeboten werden, bleiben diese Jobs heißbegehrt. Wir haben recherchiert, wo Sie Jobs als Spieletester finden können.


Nebenjob beim DEPOT

Nebenjob beim DEPOT

Nebenjob mit den schönen Dingen des Lebens: Wir wollten wissen, ob man im DEPOT nebenberuflich arbeiten kann und haben in der DEPOT-Filiale in der Hamburger Innenstadt nachgefragt. Lesen Sie, wie Sie sich am besten dort als Aushilfe bewerben können.


Nebenjob als Produkttester

Produkttester

Traumjob für Verbraucher mit Spaß am Testen


Fahrzeugüberführer

Fahrzeugüberführer

Einer der begehrtesten Nebenjobs


Nebenjob als Werbemodel

Werbemodel

Es ist nicht so schwer, mit diesem Modeljob Geld zu verdienen


Nebenjob als Spieletester

Spieletester

Spiele testen und dabei Geld verdienen


Beliebte Recherchen
Nebenjobs am Wochenende

Nebenjobs am Wochenende

Für viele der ideale Zweitjob


Nebenjob als Statist

Die richtige Bewerbung

Auch für den Nebenjob gibt es Bewerbungsregeln


Nebenjob als Statist

Nebenjob als Statist

Mit Stagepool Einsätze als Statist finden


Geld verdienen mit Autowerbung

Geld verdienen mit Autowerbung

Gibt es diese Möglichkeit tatsächlich?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail