Nebenjob als Blogger

Blogger
Foto: © olly - Fotolia.com

Bloggen in Heimarbeit: Ein populärer Nebenjob für all diejenigen, die Geld im Internet verdienen möchten.

Blog steht für nichts anderes als Weblog – also Webtagebuch. Wer ein Blog führt, der berichtet und erzählt, teilt seine Erfahrungen mit oder sagt seine Meinung.

Dass sich mit Blogs Geld verdienen lässt, ist unumstritten. Dabei müssen Sie nicht unbedingt Profi-Autor sein oder sich besonders gut mit der Internet-Technik auskennen.

Ein großer Vorteil an diesem Nebenjob ist, dass er sich problemlos von zu Hause aus, also sozusagen in Heimarbeit, ausüben lässt. Jeder, der ein Blog startet, sollte sich jedoch auch vor Augen halten, dass der Nebenjob als Blogger viel Einsatz und Durchhaltevermögen erfordert, um damit Geld verdienen zu können.

Die Aufgaben für einen Blogger

Sicherlich: Ein Blog ist geschriebenes Wort. Allerdings gehört zum Bloggen mehr als nur das Schreiben eines Textes. Vor dem Verfassen und Publizieren eines Artikels steht eine sorgfältige Recherche. Woher die Inspirationen für Ihre Artikel kommen, ist dabei nicht wichtig: Internet, TV, Printmedien oder auch aus Ihrem ganz normalen persönlichen (Er-)Leben.

Nach der Veröffentlichung eines Artikels dürfen Sie keinesfalls vergessen, dass Ihre Leserschaft auf Ihren Blog in Form von Kommentaren oder mit eMails reagieren wird. Denn gerade die Möglichkeit, Kommentare zum Gelesenen abgeben zu können und ein Feedback zu geben ist für Blogleser außerordentlich wichtig. Wer mit seinem Blog erfolgreich sein und damit Geld verdienen möchte, muss auf seine Leserschaft eingehen. Zu Ihren Aufgaben als Blogger gehört es entsprechend, auf Kommentare zu reagieren bzw. Fragen Ihrer Leser zu beantworten.

Voraussetzungen: Was sollten Sie für den Nebenjob als Blogger können?

Begeisterung lautet das Zauberwort: Es ist fundamental wichtig, dass Sie ein wirkliches Interesse für „Ihr“ Blogthema haben. Denn wer als Blogger Geld verdienen möchte, muss diesen Themenbereich so interessant finden, dass es ihm nicht schwer fällt, regelmäßig Artikel zu diesem Thema zu schreiben. Wählen Sie also ein Thema, das für Sie selbst ebenso interessant ist wie für Ihre Leser, dann werden Sie eine bessere Motivation zum regelmäßigen Schreiben haben.

Denn wenn das Thema für Sie eher zwanghaft ist, werden Sie wahrscheinlich früher als später diesen Nebenjob wieder aufgeben und auch kein Geld mit dem Bloggen verdienen.

Wer bloggt, muss dies regelmäßig, am besten täglich oder mindestens mehrmals pro Woche machen. Ausdauer ist also wichtig. Durchhaltevermögen werden Sie aber nicht nur für die Regelmäßigkeit Ihrer Beiträge brauchen, sondern auch um dabei zu bleiben, obwohl Sie anfangs noch kein Geld verdienen werden. Denn es ist eher unwahrscheinlich, dass Sie mit Ihrem Blog innerhalb weniger Wochen mehrere hundert Euro monatlich verdienen werden. Auf der anderen Seite ist dafür auch Ihr finanzieller Aufwand gering, denn eine Domain mit Webspace kostet heutzutage nicht mehr viel Geld – oder Sie hosten Ihr Blog bei einem der kostenlosen Blogdienste. Ihr Risiko ist also im Grunde beschränkt auf Ihren persönlichen Einsatz und die Zeit, die Sie für Ihre Blogaktivitäten aufwenden.

Wer mit seinem Blog Geld verdienen möchte, braucht Besucher – und die kommen nur, wenn Sie in der Lage sind, flüssig und interessant zu schreiben. Wer Ihre Artikel gern liest und Ihre Art zu schreiben mag, wird sicherlich nicht zum letzten Mal auf Ihrem Blog gewesen sein und ihn bestenfalls sogar an andere Interessierte weiterempfehlen.

Und nicht zuletzt ist wichtig, dass Ihre Artikel nicht nur inhaltlich, sondern auch im Hinblick auf Rechtschreibung und Grammatik fehlerfrei sind.

Wie können Sie die Bekanntheit Ihres Blogs erhöhen?

Wie gesagt: Um Ihren Blog zu einem Nebenjob zu machen, mit welchem Sie auch Geld verdienen können, müssen Sie genügend Besucher haben. Es gibt einige Hilfsmittel, wie Sie die Bekanntheit Ihres Blogs erhöhen. Eine Möglichkeit besteht darin, Kommentare in anderen Blogs zu hinterlassen und Ihren eigenen Blog dabei sachlich (!) zu erwähnen. Auch kann es sinnvoll sein, eine Blogroll anzulegen – so erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, wiederum von anderen Blogs in deren Blogroll genannt zu werden.

Außerdem ist fundamental wichtig, Ihren Blog in Eintrag des Blogs in Webkataloge und Suchmaschinen einzutragen.

Womit können Blogger im Internet Geld verdienen?

Mit einem Nebenjob als Blogger können Sie im Internet auf verschiedene Arten Geld verdienen. Als erste Einnahmequelle besteht natürlich die Platzierung von Werbung – diese Zurverfügungstellung von Werbeflächen wird entweder pro Klick, Lead oder Sale bezahlt. Sie müssen übrigens nicht zwangsläufig an jeden einzelnen Werbetreibenden direkt herantreten: Affiliate-Netzwerke bieten den direkten Kontakt zu vielen bekannten Anbietern von Partnerprogrammen und die entsprechenden Werbemittel.

Auch der Verkauf von Textlinks ist eine oft eingesetzte Möglichkeit, um Geld zu verdienen. Hierbei binden Sie Links zu anderen Websites in Ihre Texte ein.

Und nicht zuletzt gibt es die Möglichkeit, sich für das Schreiben von Artikeln bezahlen zu lassen. In der Praxis verfassen Sie einen Artikel im Auftrag von Unternehmen über deren Produkte oder Dienstleistungen und bekommen hierfür ein vorher vereinbartes Honorar.

Ohne Vorkenntnisse mit einem kostenlosen Blog starten

Es gibt kostenlose Bloghoster, bei welchen Sie als Blogger auch ohne Programmierkenntnisse Ihr Blog hosten und verwalten lassen können. Zu den bekanntesten Blogdiensten in Deutschland zählen Wordpress, blog.de, blogger.com, myblog.de,und Overblog.

Das könnte Sie auch interessieren

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Auch Sie können sofort von Zuhause aus im Internet Geld verdienen - wir zeigen Ihnen, wie es geht.


Geld verdienen mit einem Blog: Tipps vom Profi

Geld verdienen mit einem Blog: Tipps vom Profi

Der deutsche Blogger Sascha Pallenberg erklärt, wie Ihr Blog erfolgreich wird. Denn dass das Schreiben eines Blogs nicht nur ein reines Hobby bleiben muss, ist mittlerweile hinreichend mit Beispielen belegt.


Testkäufer / Testkunde / Mystery Shopper

Testkäufer / Testkunde / Mystery Shopper

Im Nebenjob undercover unterwegs: Mit der Lizenz zum Testen


"Nebenjob" Blut spenden

"Nebenjob" Blut spenden

Gutes tun und dabei Geld verdienen


Datenerfassung und Adresserfassung am PC

Datenerfassung

Mit Schnelligkeit und Sorgfalt Geld verdienen


Paketzusteller / Fahrer beim Paketdienst

Paketzusteller

Ein Nebenjob, der ebenso klassisch wie aktuell ist


Babysitter / Babysitting

Babysitter

Ein Nebenjob mit viel Verantwortung


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Hauptjob

Nebenjob und Hauptjob

Was ist erlaubt?


Minijob auf 450-Euro-Basis

Minijob auf 450-Euro-Basis

Die aktuellen Regelungen


Mehrere Nebenjobs

Mehrere Nebenjobs

Wie zusammenrechnen?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail