Nebenbei Geld verdienen – so geht’s: 13 effektive Möglichkeiten

Nebenbei Geld verdienen – so geht’s
Foto: © olly - Fotolia.com

Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten und Jobs angeschaut, mit denen sich nebenbei Geld verdienen lässt

„Nebenbei“ – fast könnte man durch diese Wortwahl den Eindruck bekommen, dass das Geld verdienen „leicht“ wäre - ganz so, als wäre keine Anstrengung nötig. Und es ist tatsächlich so: Es gibt Jobs und Möglichkeiten, mit denen es relativ einfach ist, nebenbei Geld zu verdienen.

Nebenbei Geld verdienen – was heißt das überhaupt?

„Nebenbei“ ist eben nicht „hauptsächlich“ – laut Duden hat der Betriff nebenbei die Bedeutungen „noch außerdem, neben einer anderen Tätigkeit“. Und genau das trifft es: Der Schwerpunkt liegt auf den nebenberuflichen Tätigkeiten. In diesem Artikel wird es also nicht um Nebenverdienste gehen, die einen erheblichen Zeitaufwand voraussetzen, sondern vielmehr darum, auf welche Arten sich das vorhandene Einkommen erhöhen lässt.

Wobei sich natürlich auch nicht unbedingt ausschließen lässt, dass sich der Nebenverdienst im Laufe der Zeit so entwickelt, dass irgendwann einmal der Hauptjob überflüssig wird.

Was brauchen Sie, um zusätzliches Geld zu erwirtschaften?

Ganz sicher brauchen Sie eine Sache: Neben Ihrer Hauptbeschäftigung (beispielsweise als Arbeitnehmer oder Selbstständiger, Hausfrau, Schüler, Student oder Rentner) brauchen Sie ein Minimum an Zeit für Ihren Nebenjob. Denn auch, wenn dies mitunter vollmundig versprochen wird: Ohne Arbeitseinsatz werden Sie kaum ein nennenswertes Nebeneinkommen erzielen können.

Wie viel zeitlichen Freiraum Sie genau brauchen, wird dabei maßgeblich von der Art Ihrer Tätigkeit und Ihrer Qualifikation hierfür abhängen. Doch dazu später mehr.

Wer nebenbei Geld verdienen möchte, hat die Vorteile der Flexibilität, der großen Jobauswahl und der freien Kombinierbarkeit

Wer einen zusätzlichen Nebenverdienst erzielen möchte, ist in der Regel relativ flexibel im Hinblick auf die Jobauswahl. Es gibt zahlreiche Nebenjobs, die von den verschiedensten Arbeitgebern angeboten werden und mittlerweile dank des Internet auch ein  stetig wachsendes Jobangebot für all diejenigen, die in Eigenregie online Geld verdienen möchten. Im Vergleich zu einem Hauptjob fällt die Entscheidung für einen Nebenjob um einiges leichter / schneller. Das liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass sich Nebenbeschäftigungen normalerweise sehr flexibel gegeneinander austauschen lassen und der Lebensunterhalt für die meisten Nebenjobber durch andere Geldquellen gesichert ist.

Außerdem lassen sich Nebenverdienste optimal aussteuern, denn sie sind fast beliebig miteinander kombinierbar. So kann jeder selbst entscheiden, wie viel Zeit er dafür aufbringen möchte, um nebenbei Geld zu verdienen. Wie Sie Nebenjobs kombinieren können, haben wir (unter anderem) in unserem Artikel Mehr Geld verdienen mit mehreren Nebenjobs beschrieben.

13 unterschiedliche Wege, wie sich nebenbei Geld verdienen lässt

Wie gesagt: Die Möglichkeiten, wie sich gegenwärtig ein Nebenverdienst realisieren lässt, sind mehr als zahlreich. Wir haben ganz unterschiedliche Beispiele zusammengestellt, wie Sie entweder klassisch mit Nebenjobs oder (etwas unkonventioneller) online Geld verdienen können.

Nebenbei Geld verdienen mit der Beantwortung von Online Umfragen

Dieser Nebenverdienst hat die Vorteile, dass er sich schnell einmal zwischendurch erledigen lässt und ist quasi von überall aus möglich ist. Viele der Unternehmen, die Ihnen diesen Nebenverdienst ermöglichen, sind seit vielen Jahren im Bereich der Marktforschung tätig und dementsprechend renommiert.

Wenn Sie sich mit Online-Umfragen ein Nebeneinkommen ermöglichen möchten, sollten Sie daran denken, dass die Verdienstmöglichkeiten, die sich Ihnen hiermit bieten, sehr stark schwanken können, so dass sich ein fester Monatsverdienst wie beispielsweise bei einem Minijob auf 450-Euro-Basis nicht vorausplanen lässt. Auch sollten Sie (entgegen vieler Behauptungen, die Sie im Internet zu diesem Onlineverdienst finden, eher nicht mit einem Einkommen von mehreren Hundert Euro im Monat rechnen.

Fazit: Seriös, bequem und von überall aus dort, wo Ihnen das Internet zur Verfügung steht, lässt sich mit der Beantwortung von Online-Umfragen schnell etwas Geld nebenbei verdienen.

Etablierte und seriöse Umfrageinstitute, die diesen Nebenverdienst anbieten, finden Sie im Beitrag Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Tester werden – Produkte, Webseiten, Medikamente, Autos, Spiele etc. testen

Nicht mit jedem Test lässt sich Geld verdienen – insbesondere als Produkttester werden Sie statt mit Barem häufig damit belohnt, dass Sie das getestete Produkt behalten dürfen.

Für Tester von Webseiten, Apps oder Software sieht die Sache schon anders aus, ebenso wie für Testkäufer, die sich als Mystery-Shopper inkognito unter die  „normale“ Käuferschaft mischen: Diese Nebentätigkeit wird in der Regel mit Bargeld vergütet. Spitzenverdienste winken denjenigen, die sich als Medikamententester zur Verfügung stellen – allerdings ist dieser Job nicht für jedermann etwas.

Viele Infos zu den möglichen Einsatzgebieten für Tester lesen Sie in unserem Betrag Tester werden und Geld verdienen – welche Möglichkeiten gibt es?

Gutes tun und Blutspender oder Plasmaspender werden

Es gibt Menschen, die beginnen bereits im Alter von 18 Jahren damit, Blut (oder profitabler: Plasma) zu spenden und hören erst wieder damit auf, wenn es ihr Alter nicht mehr zulässt. Abgesehen davon, dass Sie mit einer Blutspende oder Plasmaspende einen wichtigen Beitrag für die Allgemeinheit leisten, ist es durchaus gängige Praxis, dass Sie im Gegenzug für Ihre Spende eine Aufwandsentschädigung erhalten. Wo Sie Blutspendedienste bzw. Kliniken finden und viele weitere Infos lesen Sie in unseren Artikeln „Nebenjob“ als Plasma-Spender und „Nebenjob“ Blut spenden

Mit dem eigenen Auto Geld verdienen

Von wegen Autofahren ist nur teuer! Die letzten Jahre sorgen bei so manchem Autofahrer für ein Umdenken bezüglich dieser Aussage. Denn mittlerweile lässt sich nicht nur mit einer guten Möglichkeit mit dem eigenen Auto nebenbei Geld verdienen. Wer sein eigenes Fahrzeug zeitweise nicht benötigt, vermietet es einfach über Carsharing-Plattformen von privat an privat im Internet. Andere Autobesitzer verdienen sich schnell einmal ein paar Euro, indem sie andere mitfahren lassen.

Weitere Infos zu den Carsharing-Plattformen, zu den Mitfahr-Apps und anderen Möglichkeiten haben wir im Artikel Die besten Tipps, wie Sie mit dem eigenen Auto Geld verdienen zusammengestellt

Lidl, Aldi & Co.: Nebenbei beim Discounter arbeiten und mehr als den Mindestlohn verdienen

So günstig die Preise beim Discounter auch sein mögen – wer dort einen Nebenjob hat, behält ihn unter Umständen langfristig – und das nicht nur, weil bei einigen der Verdienst stimmt. Denn beispielsweise Lidl publiziert auf seiner Webseite, dass der Stundenlohn mindestens 11 Euro in der Stunde beträgt und auch Aldi Süd betont, dass die Vergütung für alle Mitarbeiter überdurchschnittlich ist. Außerdem haben die Mitarbeiter dort Anspruch auf bestimmte Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld oder Weihnachtsgeld.

Mehr zu den Jobs: In den Artikeln Nebenjobs bei Lidl und Nebenjobs bei Aldi

Nachhilfe geben und so ganz nebenbei Schülern zu besseren Noten verhelfen

Nachhilfe ist wohl DER Nebenjob für alle Schüler und Studenten, die nebenbei Geld verdienen möchten. Flexibel, gut bezahlt und das Ganze bringt eventuell auch noch etwas für den Lebenslauf – auf jeden Fall aber bringt der Umgang mit Kindern und Jugendlichen eine gute Portion Lebenserfahrung.

Weitere Infos zum Nebenverdienst mit Nachhilfe lesen Sie unter anderem im Artikel Nachhilfe geben: Die besten Tipps für Nachhilfelehrer

So lässt sich mit Handy und Apps schnell mal ein Nebenverdienst erzielen

Können Sie sich noch an unsere Eingangsworte erinnern, in denen wir anmerkten, dass es tatsächlich Nebenjobs gibt, mit denen sich äußerst leicht ein Nebenverdienst erzielen lässt? Die kleinen Handyjobs, die sich mit den Apps von Streetspotr, AppJobber oder ShopScout „abarbeiten“ lassen, zählen genau in diese Kategorie.

Diese Apps sind quasi dazu geschaffen, um schnell einmal ein paar Euro nebenbei zu verdienen. Diese Jobs haben Sie immer dabei: Ein Blick auf’s Handy genügt, um zu sehen, ob sich irgendwo in Ihrer unmittelbaren Nähe etwas verdienen lässt. Die Verdienste, die sich mit diesen kleinen Aufgaben erzielen lassen, sind der unterschiedlich: Sie liegen zwischen einem und sieben Euro, wobei es auch teilweise „Ausreißer-Jobs“ gibt, mit denen sich auch einmal 15 Euro verdienen lässt.

Mehr Infos zu den Apps und wie sich damit Geld verdienen lässt:

Kellnern: Nebenbei ja, aber anspruchslos ist das Ganze keineswegs

Wer ein aufgeschlossener Servicemensch ist und den Umgang mit Gästen mag, wird mit einem Kellnerjob sicher problemlos nebenbei Geld verdienen können. Natürlich ist die Arbeit temporeich und körperlich anspruchsvoll, aber der Verdienst stimmt eben auch. Der große Vorteil bei diesem Nebenjob liegt beim Trinkgeld, denn als Kellner können Sie Ihr Gesamteinkommen durch das Trinkgeld der Gäste deutlich erhöhen. Manche Kellner beherrschen die richtigen Kniffe im Umgang mit den Gästen dermaßen gut, dass sie ihre Einnahmen durch das Trinkgeld sogar verdoppeln können.

Legendär übrigens ist der Verdienst für Kellner auf dem Oktoberfest. Diese Aushilfsjobs sind allerdings nicht wirklich "nebenbei", sondern erfordern zwei Wochen lang Ihren vollen Zeiteinsatz.

Beispielsweise in unserem Nebenjob-Tipp Kellnern erfahren Sie mehr über diesen Nebenverdienst

Die eigene Wohnung bzw. ein Zimmer auf Zeit vermieten

Es schien eine absolute Marktlücke gewesen zu sein, auf die die drei Gründer von Airbnb im August 2008 gestoßen sind, als sie ihr Online-Marktplatz für Vermietung und Buchung in Kalifornien starteten. Heute werden bei Airbnb weltweit mehr als 1.500.000 Wohnungen oder Privatzimmer für die zeitweise Anmietung zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise kann jedermann über den Marktplatz Airbnb als Gastgeber mit seiner Privatunterkunft nebenbei Geld verdienen.

Aber Achtung - wer einmal auf das Online-Portal von Airbnb schaut, wird unter Umständen erst einmal einige Zeit dort verbringen. Denn nicht nur die Entdecker- und Reiselust wird hier voll entfacht, sondern auch die einzigartigen und mitunter kaum vorstellbaren Unterkünfte, die einige Anbieter auf dem Marktplatz inserieren, lassen einen kaum noch los.

Mehr Infos zum Nebenverdienst mit Airbnb lesen Sie in unserem Gespräch, das wir mit Lena Sönnichsen, der Pressesprecherin von Airbnb Deutschland geführt haben: Nebenjob mit Airbnb: Geld verdienen mit Ihrer Wohnung

Schnell Geld verdienen mit einem kostenlosen Girokonto

Klingt verrückt, aber klappt – wir haben es selbst ausprobiert: Sie richten ein kostenloses Girokonto ein und bekommen im Gegenzug 100 Euro oder mehr. Allerdings ist dieser etwas andere Nebenverdienst bei jedem Institut nur einmal pro Person möglich, was jedoch nicht bedeutet, dass sich nicht noch andere Familienmitglieder die Prämie als Zusatzverdienst sichern können.

Auch ist es natürlich nicht so, dass Sie, nur weil Sie eine Kontowechsel-Prämie bekommen haben, von nun an auf ewig gezwungen sind, bei diesem Bankinstitut zu bleiben. Falls Sie also nach einer gewissen Zeit nicht mehr zufrieden sein sollten und Sie die Bank wechseln möchten, dann können Sie dies selbstverständlich machen. Unter Umständen sichern Sie sich mit diesem Kontowechsel auch einfach den nächsten Nebenverdienst in Form einer Wechselprämie.

Mehr Infos: Wir haben es selbst ausprobiert: Manchmal kann Geld verdienen so einfach sein

Promoter – eine nicht immer ganz leichte Aufgabe

Die Einsatzmöglichkeiten, um im Bereich Promotion nebenbei Geld zu verdienen, sind unglaublich vielseitig. Ebenso wie beim Kellnern sollte man als Promoter allerdings keine Berührungsängste zeigen. Der Verdienst, der sich hiermit erzielen lässt, ist meist durchaus ansehnlich – allerdings sind die Einsatzzeiten als Promoter eher unregelmäßig. Typische Promotionjobs sind nahezu in allen Bereichen anzutreffen: Promoter sind beispielsweise in Elektromärkten, auf Messen, in Bars oder Cafés und zum Teil auch in den unglaublichsten Kostümen unterwegs – was zugegebenerweise das Geld verdienen nicht immer ganz einfach macht. Denn bei 30°C mitten im Sommer Kinder in einem Fellkostüm zu unterhalten, stellt auch den fittesten Promoter vor eine nicht ganz einfache Aufgabe.

Weiter Infos zum Nebenjob als Promoter und wo beispielsweise Sie die Jobs finden können, lesen Sie im Artikel Nebenjob als Promoter

Gebrauchtes verkaufen: Schuhe, Kleidung oder Elektronik

Die meisten kennen es wahrscheinlich aus eigener Erfahrung: Nicht immer ist es ganz leicht, sich von Dingen zu trennen – selbst wenn sie bereits etwas älter sind. Das ist dann auch der Grund dafür, dass sich so manch ein Dachboden oder Keller bei näherer Betrachtung als wahre Schatztruhe im Hinblick auf ein Zusatzeinkommen erweist. Die alten Gegenstände, die ausgemustert werden könnten, sollten jedoch gar nicht mehr erst auf Nimmerwiedersehen in irgendeiner dunklen Ecke verschwinden. Denn unter Umständen eignen sie sich noch bestens für den Weiterverkauf.

Wer nicht die Zeit dazu findet, eine Auktion beispielsweise auf eBay zu starten oder den ein oder anderen Tag auf dem Flohmarkt zu verbringen, kann seine ausgemusterte Kleidung, Elektronik, Bücher und viele mehr auf verschiedenen Gebrauchtkauf-Portalen zum Festpreis verkaufen.

Inzwischen gibt es einige sehr gute Portale, die sich auf bestimmte Artikel spezialisiert haben. Während die einen ausschließlich Kleidung und Schuhe ankaufen, legen sich andere Plattformen auf den Ankauf von Elektronik (von der CD übers Handy bis zur Spielekonsole) fest.

Wie und wo Sie Gebrauchtes zum Festpreis verkaufen können, haben wir hier beschreiben: „Nebenjob“ mit Büchern, CDs, DVDs + Spielen oder Gebrauchte Kleidung und Schuhe verkaufen - wo geht es am einfachsten?

So verdient man als Texter online Geld nebenbei

Für all diejenigen, die schnell und gut recherchieren und texten können, könnte dies ebenfalls eine Möglichkeit für einen Zusatzverdienst sein, denn der Bedarf an guten Textern im Web ist nach wie vor hoch. Wer sich allerdings irgendwann einmal fragen sollte, wo seine Texte eigentlich geblieben sind und bei seinen Nachforschungen feststellen muss, dass seine ausführlich recherchierten und gut geschriebenen Originaltexte in den Suchergebnissen sehr gut ranken, aber eben nicht er, sondern lediglich seine Auftraggeber auf diese Weise (unter Umständen sogar sehr viel) Geld verdienen, für den ist dieser Job wohl eher nichts. Denn wer erfährt schon gern, dass seine Texte unterm Strich viel mehr wert waren, als er dafür bekommen hat?

Und so gibt es mittlerweile nicht wenige Nebenjobber, die durch das Auftragstexten für andere Webseiten auf die Idee gekommen sind, selbst einen Blog zu starten und damit in die eigene Tasche zu arbeiten.

Wer sich immer mal wieder zwischendurch oder auch regelmäßig mit seiner Schreibe ein paar Euro hinzu verdienen möchte, schaut am besten auf die inzwischen zahlreichen Textbörsen im Internet. Auf diesen Portalen gibt es verschiedene Zahlungsmodelle, die sich nach dem Qualitätsstandard der Texte richten. Diese Textbörsen haben den großen Vorteil, dass Sie sich um nichts weiter kümmern müssen als um das reine Schreiben. Sie müssen sich also nicht lange auf die Suche nach Textaufträgen machen und sich auch nicht mit dem üblichen Abrechnungsprozedere befassen.

Es gibt Alternativen zum Auftragstexter: Im Artikel Mit Schreiben im Internet Geld verdienen: Vier Möglichkeiten, die Sie kennen sollten finden Sie einen Überblick.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

So bekommen Sie kostenlos GeldGeld verdienen von Zuhause

So bekommen Sie kostenlos Geld: Diese Unter­nehmen verschenken insgesamt 341,95 Euro

So lässt sich auch ohne Minijob (und praktisch sogar ohne richtig zu arbeiten) Geld verdienen


Wo steht eigentlich geschrieben, dass es im Leben nichts umsonst gibt? Jedes Jahr sind eine Vielzahl von Unternehmen dazu bereit, eine Menge Geld zu verschenken – wir zeigen Ihnen, wie Sie das Geld bekommen können.

Wer sagt überhaupt, dass sich ohne zu arbeiten kein Geld verdienen lässt?


Das könnte Sie auch interessieren
Mindestlohn und Nebenjob

So bleibt Ihr Nebenverdienst steuerfrei

Wer einen Nebenjob ausübt, möchte möglichst viel vom Verdienst behalten. Hier lesen Sie, wann Ihr Nebenjob steuerfrei bleibt.


Screenshot-Ausschnitt: Testbirds.de

Unser Einzeltest : Im Internet Geld verdienen mit Testbirds

Bei Testbirds kann jeder ein „Bird“ – also ein Tester von Webseiten und Apps werden und damit seriös online Geld verdienen


Mehr Geld verdienen

Mehr Geld verdienen mit mehreren Nebenjobs: So geht‘s

Mit den richtigen Nebenjobs können Sie problemlos auch mehr Geld als 450 Euro im Monat nebenbei verdienen. Sie müssen die Jobs nur richtig kombinieren..


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail