Ihr persönliches Verhalten bei der Prüfung

Betriebsprüfung
Foto: © Gina Sanders - Fotolia.com

Wenn der Prüfer bei Ihnen ist, sollten Sie Ihr Verhalten darauf anpassen

Wenn der Prüfer erst einmal im Haus ist, sollten Sie jeden Versuch zu tricksen, vermeiden. Wer glaubt, durch langsame Vorlage von Papieren Zeit zu schinden oder glimpflicher davon zu kommen, ist auf dem Holzweg. Wer sich nicht kooperativ zeigt, weckt in der Regel das Misstrauen des Finanzbeamten. Sobald er den Verdacht hegt, hintergangen zu werden, wird er besonders genau hinsehen.

Wenn Sie all Ihre Unterlagen griffbereit haben, ist das für Sie nur von Vorteil. Die Prüfung wird reibungslos verlaufen und schneller beendet sein.

Seien Sie während der Prüfung freundlich, aber zurückhaltend

Bei aller Freundlichkeit sollten Sie sich allerdings davor hüten, allzusehr privat mit dem Prüfer zu plaudern. Es kommt nicht selten vor, dass sich ein Prüfer nach Ihrem letzten Urlaub erkundigt, um später zu sehen, ob dieser Aufenthalt in den Büchern als Geschäftsreise auftaucht. Private Themen sollten Sie also vermeiden. Viele Beamte kontrollieren die Trennung zwischen Privatem und Beruflichem sehr genau. Seien Sie freundlich, aber zurückhaltend.

Ihre Reaktion bei Nachfragen des Betriebsprüfung

Auch bei bester Vorbereitung werden Sie sich vor Nachfragen nicht schützen können. Versuchen Sie das Beste daraus zu machen, indem Sie den Prüfer bitten, seine Fragen schriftlich zu formulieren. Bieten Sie an, ihm diesen Fragenkatalog am nächsten Tag schriftlich beantwortet vorzulegen. Auf diese Weise können Sie klären, ob Sie zu einer Auskunft überhaupt verpflichtet sind und welche Konsequenzen die Beantwortung der Fragen nach sich ziehen kann.

Mehr zu Thema Betriebsprüfung:

Das könnte Sie auch interessieren
Stressabbau

Stressabbau: Neun wirkungsvolle Übungen

Auf Dauer ist niemand Stress gewachsen. Umso wichtiger ist es, dass man sich davon frei machen kann.


Büroorganisation

Büroorganisation

Schluss mit dem Chaos. Gehören Sie auch zu den Chaoten, deren Schreibtisch vor lauter Papier überquillt? Chaos und Tohuwabohu wohin man auch blickt.

 


Erfolgstipps
Erfolgstipps: Erfolg lässt sich lernen

Erfolg lässt sich lernen

Tipps für die eigene Organisation und einen erfolgreichen Umgang mit Kunden, Mitarbeitern und sich selbst.

Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail