Körpersprache: Blickkontakt halten und Distanz wahren

Körpersprache
Foto: © FotoLyriX - Fotolia.com

Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Gesprächspartner in die Augen schauen und den richtigen Abstand wahren.

Vielen Menschen fällt es schwer, anderen in die Augen zu schauen. Doch im Umgang mit Geschäftspartnern ist ein stetiger Blickkontakt eine der wichtigsten Regeln, die Sie befolgen sollten. Sie signalisieren dadurch die uneingeschränkte Aufmerksamkeit und Interesse an Ihrem Gegenüber. Erst recht, wenn es schwierig wird und Sie sich in Konfliktgesprächen befinden, ist der Blickkontakt das A und O. Weichen Sie nicht aus, wenn man Ihnen eine unangenehme oder heikle Frage stellt. Denn ein zugewandter Blick zeugt von Sicherheit.

In einem Gespräch mit mehreren Teilnehmern müssen Sie mit jedem einzelnen Blickkontakt halten – und das möglichst ausgeglichen, damit sich niemand vernachlässigt fühlt.

Distanz wahren: Respektieren Sie das „Revier“ Ihres Gegenübers

Wie nah Sie einem Gesprächspartner kommen können, hängt grundsätzlich von der Beziehung zwischen Ihnen ab. Doch für alles gibt es Regeln. Sogar für die so genannte «gesellschaftliche Distanz». Demnach müssen Sie zu Ihrem Gesprächspartner einen Abstand von mindestens 1,5 Metern halten. Das gilt übrigens auch bei Tisch.

Respektieren Sie das Revier Ihres Gegenübers und dringen Sie nicht in dessen Zone ein. Jeder hat seinen Bereich – eine unsichtbare Grenze, die es einzuhalten gilt.

Wenn Sie Unterlagen ausbreiten, achten Sie darauf, diese nicht in den Bereich Ihres Gesprächspartners zu stapeln. Wenn Sie etwas aus Ihrer Tasche nehmen, gehört diese nicht auf den Tisch des Gegenübers.

Den richtigen Abstand zu wahren, ist besonders wichtig, wenn es sich um Erstkontakte handelt. Kennen Sie Ihren Gesprächspartner besser, kommt es auf den exakten Abstand nicht mehr so sehr an.

Mehr zum Thema Körpersprache:

Das könnte Sie auch interessieren

Namensgedächtnis trainieren

Trainieren Sie Ihr Namensgedächtnis

Keine angenehme Vorstellung – Sie begegnen jemandem, den Sie kennen, können sich aber nicht an den Namen desjenigen erinnern. Helfen Sie sich, indem Sie sich ein paar Eselbrücken bauen.


Geld verdienen mit Google Helpouts

Geld verdienen: Wir nennen Ihnen Ihre Möglichkeiten

Wer Geld verdienen möchte, dem bieten sich die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Und wer einmal ernsthaft danach recherchiert, wird förmlich erschlagen von allen den Mitteln und Wegen, die sich dafür eignen könnten.


Produktionshelfer

Produktionshelfer

Bei einem Nebenjob als Produktionshelfer gibt es jede Menge Einsatzmöglichkeiten für Hilfskräfte


Nebenjob finden: Ein Service der Nebenjob-Zentrale

Ein Service der Nebenjob-Zentrale

Finden Sie Ihren Nebenjob: Nutzen Sie ganz einfach unseren kostenlosen Service.

Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office
Die Tücken des Home-Office

Die Tücken des Home-Office

Kühlschrankfallen, Outfit, Büroschlaf etc.


Haushalt, Kinder und das Home-Office

Haushalt, Kinder und das Home-Office

Oft ein Drahtseilakt, alles zu koordinieren.


Home-Office und Steuern

Home-Office und Steuern

PC, Arbeitszimmer, Bewirtungskosten absetzen



Nebenjob als "Streetspotr"
Streetspotr

Wie Sie jetzt mit Ihrem Handy laufend Geld verdienen können

Werner HoierWir sprachen mit Werner Hoier, einem der beiden Geschäftsführer der Streetspotr GmbH & Co. KG


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail