Testcloud: Moderne Heimarbeit als Tester von Websites und Software

Testcloud
Foto: © Peter Atkins - Fotolia.com

Bei diesem Nebenjob werden Sie für jeden Fehler bezahlt

Mitte September 2011 war es soweit und Testcloud, eine neue Plattform für das Testen von Websites und Software, ist mit der offenen Beta-Phase online gegangen. Seitdem haben all diejenigen, die einen Nebenjob von zu Hause suchen, die Möglichkeit, als Software-Tester mit wiederum einer neuen Form der modernen Heimarbeit Geld zu verdienen.

Denn jeder Entwickler bzw. Betreiber von Websites oder jeder Hersteller von Software ist daran interessiert, dass alles soweit wie möglich fehlerfrei funktioniert, wenn es auf den Markt kommt. Aus diesem Grund ist auch das Testen während der Entwicklung von grundlegender Bedeutung. Die Community von Testcloud hilft den Entwicklern dabei, dass deren Produkt verbessert wird.

Wer also Lust darauf hat, beispielsweise Websites oder Software auf Herz und Nieren zu prüfen und dies zu seinem Nebenjob zu machen, sollte sich auf jeden Fall Testcloud anschauen.

Update: Testcloud wurde im Rahmen der Expansion auf den US-amerikanischen Markt Ende 2016 in TestIO umbenannt. Trotz der Umbenennung: Nach wie vor gibt es hier eine Tester-Community, der Sie beitreten können und anschließend für jeden Fehler bezahlt werden, den Sie beim Testen von Apps, Webseiten und Spielen finden.

Welche Aufgaben übernehmen Sie als Tester bei diesem Nebenjob?

Ob Webseiten, Software oder Apps: Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Bugs – sprich Fehler - zu finden. Sie suchen also genau nach den Dingen, mit welchen die Besucher der Website bzw. die Käufer der Software nicht konfrontiert werden sollen.

Wenn Sie einen Bug gefunden haben, kann es durchaus hilfreich sein, diesen Fehler mit Hilfe eines Screenshots abzubilden. Denn so ist es nicht nur für Testcloud und dessen Kunden leichter, den Bug nachzuvollziehen - auch Ihnen selbst wird es mit Hilfe eines Screenshots schneller gelingen, den Fehler effektiv zu beschreiben. Wer einen Screenshot als Hilfsmittel zur Fehlerbeschreibung nutzen möchte, dem wird im Testcloud-Blog detailliert beschrieben, wie jeder ganz einfach einen Screenshot mit einem (kostenlosen) Tool anfertigen kann.

Voraussetzungen: Was müssen Sie können, um Tester zu werden?

Bei diesem Nebenjob ist vor allem eines wichtig: Nämlich dass Sie Spaß am Testen und am Detail haben, dass Sie also Einzelheiten wahrnehmen und bewerten können. Diese Anforderung wird im Übrigen an jeden, der sich als Tester betätigen möchte, gestellt – und das ist unabhängig davon, ob es sich bei dem Test um einen Testkauf, Produkttest oder – wie bei Testcloud – um einen Software- bzw. Website-Test handelt.

Es wird nicht von Ihnen erwartet, dass Sie Technikfreak sind, um sich als Tester bei Testcloud bewerben zu können. Denn für viele der Testcloud-Kunden, die ihre Software oder Website prüfen lassen wollen, ist wichtig, dass "Otto-Normalverbraucher" ihr Produkt durchleuchtet. Bestenfalls gehören Sie in die Zielgruppe des Auftraggebers – dann ist das Testergebnis besonders wertvoll.

Für das Auffinden von Bugs wie beispielsweise Rechtschreibfehlern oder nicht funktionierenden Formularen oder Links müssen Sie also keine besondere Ausbildung absolviert haben. Auf der Website von Testcloud ist das mit dem einleuchtenden Beispiel veranschaulicht, dass Sie ja auch kein Automechaniker sein müssen, um einen Sprung in der Windschutzscheibe erkennen zu können.

Geld verdienen mit dieser neuen, modernen Art der Heimarbeit: Wie wird dieser Nebenjob bezahlt?

Sie selbst haben entscheidenden Einfluss auf Ihren Verdienst, denn Sie werden pro gefundenen Bug bezahlt. Je schneller und effektiver Sie also arbeiten, desto höher wird Ihr möglicher Verdienst bei diesem Nebenjob sein.

Die Standard-Auszahlung richtet sich nach der Bedeutung des Bugs: Für weniger wichtige Bugs ("Low") gibt es 2 Euro, für Bugs mit hoher Wichtigkeit ("High") können Sie 4 Euro verdienen und für das Entdecken kritischer Fehler ("Critical") erhalten Sie 6 Euro.

Diese Staffelung kann allerdings von Testlauf zu Testlauf unterschiedlich sein – die jeweils konkreten Auszahlungsbeträge können Sie jeweils einsehen, bevor Sie an einem Testlauf teilnehmen.

Top-Tester können laut Testcloud bis zu 25 Euro pro Stunde verdienen – und das wie gesagt bei freier Zeiteinteilung von zu Hause aus.

Wie bewerben Sie sich als Tester für Testcloud?

Die Registrierung auf der Website von Testcloud.de ist seit dem Launch der Seite Mitte September 2011 für jedermann möglich. Sie registrieren sich also und vervollständigen Ihr Profil. Jeder, der als Tester geeignet ist, wird von Testcloud eingeladen, mitzumachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Auch Sie können sofort von Zuhause aus im Internet Geld verdienen - wir zeigen Ihnen, wie es geht.


Produkttester

Produkttester

Traumjob für Verbraucher mit Spaß am Testen: Als Produkttester machen Sie den Praxistest. Sie stellen fest, wie sich ein Produkt handhabt und ob sich vielleicht Fehler oder sonstige Mängel finden


Nebenjob als "Barista" im Coffee-Shop

Nebenjobs in der Fast-Food- Systemgastronomie

Nicht nur junge Leute gehören zu den Stammgästen von Fast-Food-Restaurants wie McDonald's, Burger King, Subway etc.. Aber auch als Arbeitgeber - insbesondere auch für Nebenjobs - sind die Fast-Food-Ketten nicht mehr wegzudenken


Nebenjob als Produkttester

Produkttester

Traumjob für Verbraucher mit Spaß am Testen


Fahrzeugüberführer

Fahrzeugüberführer

Einer der begehrtesten Nebenjobs


Nebenjob als Werbemodel

Werbemodel

Es ist nicht so schwer, mit diesem Modeljob Geld zu verdienen


Nebenjob als Spieletester

Spieletester

Spiele testen und dabei Geld verdienen


Beliebte Recherchen
Nebenjobs am Wochenende

Nebenjobs am Wochenende

Für viele der ideale Zweitjob


Nebenjob als Statist

Die richtige Bewerbung

Auch für den Nebenjob gibt es Bewerbungsregeln


Nebenjob als Statist

Nebenjob als Statist

Mit Stagepool Einsätze als Statist finden


Geld verdienen mit Autowerbung

Geld verdienen mit Autowerbung

Gibt es diese Möglichkeit tatsächlich?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail