Der richtige Nebenjob – nicht immer einfach zu finden

Der richtige Nebenjob
Foto: © olly - Fotolia.com

Was Sie machen können, wenn Sie sich für den falschen Nebenjob entschieden haben

Einen Nebenjob zu finden, wird wohl kaum noch einen Jobsuchenden vor unlösbare Aufgaben stellen. Doch es ist gar nicht so ungewöhnlich, dass sich der ein oder andere Nebenjobber schon nach kurzer Zeit fragt, ob die Nebentätigkeit, für die er sich entschieden hat, auch tatsächlich die richtige für ihn ist. Zweifel kommen oft insbesondere denjenigen, die kaum Mühe bei der Suche hatten und die sich nur relativ kurze Zeit nach ihrem neuen Job umschauen mussten. Auch wer mehrere offensichtlich attraktive Angebote zur Auswahl hatte, wird schnell unsicher, ob er sich seinerzeit richtig entschieden hat, als er seinen Nebenjob antrat.

Welcher Job nun wirklich der passende ist, weiß im Vorfeld wohl niemand genau. Hier haben wir zusammengefasst, was Sie tun können, wenn Sie sich falsch entschieden haben – oder (wahrscheinlich die bessere Alternative): wie Sie schon bei der Jobsuche möglichst zielsicher auf den passenden Job zusteuern.

Falscher Job? Sie sind nicht der erste, dem das passiert.

Jeder kennt wohl den Spruch, dass man im Nachhinein immer schlauer ist. Im Umkehrschluss heißt das jedoch noch lange nicht, dass Sie das Bewusstsein, sich für den falschen Job zu entschieden, bereits im Vorfeld hätten haben müssen. Es ist wohl jedem schon passiert, die falsche Wahl getroffen zu haben.

Ärgern Sie sich also nicht allzu lange, wenn Sie feststellen, dass Ihr Nebenjob doch nicht Ihren Erwartungen entspricht – kaum eine Bindung muss für die Ewigkeit sein. Und auch, wenn Sie jetzt am liebsten sofort alles hinschmeißen würden (Gründe dafür gibt es wahrscheinlich spätestens jetzt zur Genüge), sollten Sie trotzdem nicht übereilt handeln. Vor allem dann sollten Sie gedanklich erst einmal „langsam bis 10 zählen“, wenn Ihre Unzufriedenheit eher spontaner Natur ist - beispielsweise nachdem Ihnen ein Bekannter erzählt, dass sein Nebenjob etwas besser bezahlt ist als der Ihrige. Theoretisch können sich zu jeder Zeit unzählige Anlässe bieten, seinen Nebenjob sofort aufzugeben.

Fragen Sie sich, ob Ihre Unzufriedenheit Ihren gesamten Job durchzieht oder ob es unter Umständen nur ein kleiner Teilbereich ist, der Sie stört. Erst zu dem Zeitpunkt, wenn die Argumente gegen Ihren Nebenjob ernsthaft und schwerwiegend sind, sollten Sie an eine Kündigung ohne Alternativen denken.

Was machen Sie, wenn Sie sich für den falschen Nebenjob entschieden haben?

Wenn Sie jedoch gravierende Zweifel an Ihrer Entscheidung bekommen haben, dass Ihr nebenberufliches Arbeitsverhältnis wirklich das richtige für Sie ist und wenn Sie die Kündigung des Jobs ernsthaft in Erwägung ziehen, ist das ganz und gar keine Katastrophe. Lassen Sie in solch einem Fall Ihr Arbeitsverhältnis nicht länger laufen als unbedingt nötig. Denn gerade eine Zweitbeschäftigung (die ja von den meisten aus freien Stücken ausgeübt wird), sollte Sie nicht belasten, sondern – ganz im Gegenteil – einen positiven Einfluss auf Sie haben. Ärger oder Frust im Nebenjob, beispielsweise wenn der Chef ungerecht ist, die Kollegen mobben, Überstunden, Krankheit oder Urlaubstage nicht bezahlt werden, sollten Sie dies nicht allzu lange tatenlos hinnehmen, sondern die Konsequenzen ziehen. Wer seinen Nebenjob kündigen möchte, muss zwar einige Dinge beachten, ist aber keineswegs vor unlösbare Aufgaben gestellt. Ziehen Sie es durch: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Tipps, wie Sie Ihren Nebenjob kündigen, geben wir in unserem Beitrag Nebenjob kündigen: So machen Sie es richtig

Just Do It: Einfach machen und parallel zum Minijob etwas anderes ausprobieren

Der Satz klingt lapidar, aber in Hinblick auf die immer vielfältigeren Möglichkeiten, einen Nebenverdienst zu erzielen, lässt er sich bestens in die Tat umsetzen. Insbesondere wer nicht 100-prozentig mit seinem Minijob zufrieden ist und sich nicht ausgelastet fühlt, muss sich deshalb nicht unbedingt von seinem Arbeitgeber trennen. Denn wer offen ist für neue und alternative Nebenverdienst-Arten, kann in solch einer Situation zweigleisig fahren und parallel zu seiner Tätigkeit als Minijobber die verschiedensten Online-Nebenjobs durchprobieren. Eine Menge Anregungen und Jobideen für solche Tätigkeiten finden Sie in unserer Rubrik Online Geld verdienen.

Und wer sich nun anschließend die Frage stellt, ob der Online-Job ohne Chef oder der klassische Job bei einem Arbeitgeber die bessere Nebenverdienst-Alternative für ihn darstellt, kommt der Antwort in unserem Artikel Online Geld verdienen oder Minijob? auf die Spur.

Welches ist denn „der beste Nebenjob“?

Die Entscheidung darüber, welches der für Sie in Ihrer jeweiligen persönlichen Situation der beste Nebenjob ist, lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Denn der vielgepriesene „beste Nebenverdienst“ kann für jeden völlig unterschiedlich aussehen. Ein Beispiel: Für all diejenigen, die das Wochenende gern mit ihrer Familie oder mit Freunden verbringen oder die ihre sportlichen Aktivitäten überwiegend auf die Samstage und Sonntag verlagern, wird ein Nebenjob am Wochenende sicher nicht die erste Wahl sein. Andere Menschen dagegen haben ihre Prioritäten anders gesetzt und können sich sehr gut vorstellen, gerade am Wochenende zu arbeiten.

Der Blickwinkel jedes einzelnen spielt also die ausschlaggebende Rolle dabei, welcher Job passt. Unser Artikel Die besten Nebenjobs kann Ihnen bei der Wahl des für Sie idealen Zweitjobs weiterhelfen, denn hier haben wir Kriterien zusammengetragen, die entscheidend für die Beurteilung einer Nebenbeschäftigung sind.

Und wie finden Sie nun den passenden Nebenjob?

Wie Sie einen zu Ihrer Lebensweise passendenden Hinzuverdienst finden können, lässt sich etwas leichter beantworten. Es gibt in der Tat einige sehr hilfreiche Methoden, die Ihnen die Jobsuche wahrscheinlich erleichtern werden. Um nämlich Zweifel an Ihrer Jobwahl gar nicht erst aufkommen zu lassen, sollten Sie vorab ein paar Überlegungen anstellen: Welche Art von Nebentätigkeit suchen Sie? Soll es ein Minijob bei einem Arbeitgeber sein oder stellen Sie sich einen Nebenjob von zu Hause vor, bei dem Sie in Eigenregie arbeiten? Möchten Sie nur am Wochenende oder ausschließlich von montags bis freitags arbeiten? Überlegen Sie, wie viele Stunden Ihnen realistisch für Ihren Nebenjob zur Verfügung stehen und bedenken Sie hierbei auch, wie viel Zeit Sie einplanen müssen, um zu Ihrem Zweitjob zu gelangen.

Ein weiterer Tipp: Wenn Ihnen von einem potentiellen Arbeitgeber der Vorschlag gemacht wird, einen Probearbeitstag zu absolvieren, sollten Sie diese Maßnahme nicht sofort als mögliche Ausbeutung Ihrer Arbeitskraft abtun. Denn auch Sie bekommen durch den Probetag die Möglichkeit, diesen Nebenverdienst (und auch den Arbeitgeber) kennen zu lernen und auszutesten. Welche Vorteile das Jobben auf Probe bringen kann, wie es mit den Arbeitszeiten und (auch nicht ganz nebensächlich) wie es mit der Bezahlung aussieht, finden Sie im Beitrag Nebenjob und Probearbeiten: So klappt der Probetag.

Wer sich noch weiter in die beste Vorgehensweise bei der Jobsuche einlesen möchte, findet (last, but not least) viele Tipps aus der Praxis im Beitrag Praxistipps: Wie Sie erfolgreich den richtigen Nebenjob für sich finden

Das könnte Sie auch interessieren
Bürohilfe

Sechs gute Gründe, warum Sie Ihren Nebenjob sofort hinschmeißen sollten

Bezahlung, Urlaub, Probearbeiten, Mobbing etc. – es gibt schlagkräftige Argumente dafür, Ihrem Chef die Kündigung auf den Tisch zu legen


Im Nebenjob ohne Arbeitgeber Geld verdienen

Im Nebenjob ohne Arbeitgeber Geld verdienen: Das müssen Sie wissen

Ob Sie Ihren Nebenverdienst mit Mikrojobs, mit dem Handy, mit Online-Umfragen oder als Online-Verkäufer erzielen: Diese Infos zu Gewerbe, Steuern und Versicherung sollten Sie kennen


Online Geld verdienen

Online Geld verdienen: Wir haben den Test gemacht

Webseiten testen und damit online Geld verdienen: Das sollten Sie wissen, wenn Sie sich mit diesem Job etwas hinzu verdienen möchten.


"Nebenjob" Blut spenden

"Nebenjob" Blut spenden

Gutes tun und dabei Geld verdienen


Datenerfassung und Adresserfassung am PC

Datenerfassung

Mit Schnelligkeit und Sorgfalt Geld verdienen


Paketzusteller / Fahrer beim Paketdienst

Paketzusteller

Ein Nebenjob, der ebenso klassisch wie aktuell ist


Babysitter / Babysitting

Babysitter

Ein Nebenjob mit viel Verantwortung


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Hauptjob

Nebenjob und Hauptjob

Was ist erlaubt?


Minijob auf 450-Euro-Basis

Minijob auf 450-Euro-Basis

Die aktuellen Regelungen


Mehrere Nebenjobs

Mehrere Nebenjobs

Wie zusammenrechnen?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail