Tamyca: Nebenjob mit Ihrem privaten PKW

Tamyca

"Gib Deinem Auto einen Job": So können Sie Geld mit Ihrem Auto verdienen

Auf diese Geschäftsidee haben sicherlich schon viele Autobesitzer gewartet: Mit tamyca, dem neuen Marktplatz für privates Carsharing, können sie ihren privaten PKW zu ihrem Nebenjob machen und damit Geld verdienen.

Denn obwohl bekanntlich das Auto des Deutschen liebstes Kind ist, sind eine Menge Menschen bereit, ihren privaten PKW auch Fremden zur Nutzung zu überlassen. Das war sicherlich auch den Gründern des Startups tamyca bewusst: Auf dem privaten Carsharing-Marktplatz haben sich bereits viele Autobesitzer als Vermieter eingetragen, um auf diese Weise mit ihrem privaten PKW Geld zu verdienen.

Carsharing unter Privatpersonen: Wie funktioniert das Geld verdienen mit tamyca?

Die Idee hinter tamyca ist eigentlich ganz einfach: All diejenigen, die ein (oder vielleicht auch mehrere) Auto(s) besitzen, benutzen es oft gar nicht täglich. Andere wiederum, die über kein Auto verfügen, brauchen eben doch gelegentlich einen PKW – oder vielleicht auch zeitweise einmal einen Zweitwagen.

Auf dem Carsharing-Marktplatz tamyca finden private Autovermieter und diejenigen, die ein Auto mieten möchten, zusammen. Autobesitzer bieten ihr Auto für den Zeitraum zur Vermietung an, wenn sie es selbst nicht benötigen. Mit diesem besonderen Nebenjob können Sie also quasi als privater Autovermieter Geld verdienen.

Logo Nebenjob-TV

In diesem Video zeigt Tamyca, wie Carsharing unter Privatpersonen bei Tamyca funktioniert.

Geld verdienen mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen

Vom Smart über die Limousine bis zum Kleintransporter finden sich alle möglichen PKW-Modelle auf dem Marktplatz von tamyca. Denn das, was die Mieter wollen, kann durchaus unterschiedlich sein. Während der eine vielleicht einen PKW braucht, um die kranke Oma auf dem Land zu besuchen, sucht der nächste ein Fahrzeug, mit welchem sich sperrige Gegenstände transportieren lassen. Wieder ein anderer hat nur ein Auto, braucht aber ein weiteres Fahrzeug, um alle Gäste auf einem Kindergeburtstag von A nach B zu befördern. Die Gründe, auf einen Mietwagen zurückzugreifen, sind so unterschiedlich wie die angebotenen Fahrzeuge.

Dass die Konditionen für dieses quasi nachbarschaftliche Anmieten eines PKW deutlich günstiger sind als bei einer „offiziellen“ Mietwagen-Ausleihe über eine Autovermietung, macht tamyca als Marktplatz für Mietwagen  zu einer wirklich interessanten Alternative für den Mieter. Die günstigen Mietpreise gehen jedoch nicht auf Kosten der Sicherheit: Alle Fahrzeuge sind während der Dauer der Vermietung automatisch versichert - das tamyca Carsharing birgt also praktisch kaum ein Risiko für den Vermieter.

Der Vermieter bestimmt, wer seinen PKW mieten darf

Wer seinen Wagen auf tamyca anbietet, ist übrigens nicht verpflichtet, sein Fahrzeug tatsächlich bei jeder Mietanfrage zur Verfügung zu stellen. Nach dem Eingang der unverbindlichen Anfrage kann der Vermieter frei entscheiden, ob er die Anfrage annimmt, ablehnt oder gegebenenfalls eine Änderung vornimmt. Sobald der Vermieter annimmt, kann es losgehen mit dem Geld verdienen.

Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um Ihren privaten PKW zu vermieten?

Die Grundvoraussetzung für Sie als Vermieter besteht natürlich darin, dass Sie einen PKW besitzen. Ihr PKW muss zwar nicht neu, in jedem Fall aber verkehrssicher sein. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Ihr Fahrzeug ausreichend gepflegt ist, um es anderen zur Benutzung zu überlassen. Denn wenn Ihr PKW bei der Übergabe beispielsweise unzumutbar verdreckt ist, können sich sicher sein, vom Mieter eine negative Bewertung zu erhalten. Genauso wichtig ist, dass Sie zuverlässig sind, denn wenn Sie unpünktlich oder gar nicht zur Übergabe des Fahrzeugs erscheinen, wird dies ebenso negativ bewertet werden. Und negative Bewertungen werden sicherlich dazu führen, dass Ihr neuer Nebenjob als privater Autovermieter schneller wieder beendet sein wird, als Ihnen lieb ist.

Als weitere „technische“ Voraussetzung müssen Sie über ein Handy erreichbar sein. Außerdem müssen Sie volljährig sein und einen deutschen Pass haben. Und nicht zuletzt muss der Versicherungsschutz Ihrer Haftpflichtpolice auf andere übertragbar sein; es gibt Policen, bei denen dies nicht möglich ist.

Geld verdienen: Den Stundenverdienst bei diesem außergewöhnlichen Nebenjob bestimmen Sie selbst

Geld verdienen kann so einfach sein – vorausgesetzt, Sie haben einen nicht ausgelasteten PKW. Mit tamyca können Sie Ihrem PKW beibringen, Geld zu verdienen. Ihnen als Vermieter entstehen übrigens keine Kosten, denn der Mieter bezahlt die pauschale tamyca-Gebühr in Höhe von 7,50 Euro pro Tag und Fahrer. Sie selbst können nur verdienen.

Die Höhe Ihres Verdienstes legen Sie selbst fest: Sie bestimmen die Preisstaffel und legen fest, viel der Mieter bei einer Mietdauer von vier Stunden, einem Tag und einer Woche bezahlen soll – die Tagespreise lagen zur Zeit unseres Berichtes zwischen 10 und 50 Euro pro Fahrzeug.

Wer nun Lust bekommen hat, im „Nebenjob“ als privater Autovermieter Geld zu verdienen, kann sich bzw. sein Auto ganz einfach bei tamyca.de, dem Marktplatz für privates Carsharing, anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren
Mit flinc beim Autofahren Geld sparen

Mit flinc beim Autofahren Geld sparen

flinc ist eine Mitfahrgelegenheits-Community, bei der Sie in Echtzeit Mitfahrer finden können und so Ihre Fahrtkosten reduzieren können.


Nebenjob als Testfahrer

Nebenjob als Testfahrer

Lässt sich wirklich als Autotester auf 450-Euro-Basis Geld verdienen? Was gäbe es Schöneres, als fürs Autofahren bezahlt zu werden oder zumindest kostenfrei ein Auto zur Verfügung gestellt zu bekommen?


Geld verdienen mit Autowerbung

Geld verdienen mit Autowerbung – so geht‘s mit der Deutschen Post

Die Deutsche Post startet mit „Deutsche Post Autowerbung“ ein einmaliges Projekt, das ganz sicher viele Autofahrer freuen wird.


"Nebenjob" Blut spenden

"Nebenjob" Blut spenden

Gutes tun und dabei Geld verdienen


Datenerfassung und Adresserfassung am PC

Datenerfassung

Mit Schnelligkeit und Sorgfalt Geld verdienen


Paketzusteller / Fahrer beim Paketdienst

Paketzusteller

Ein Nebenjob, der ebenso klassisch wie aktuell ist


Babysitter / Babysitting

Babysitter

Ein Nebenjob mit viel Verantwortung


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Hauptjob

Nebenjob und Hauptjob

Was ist erlaubt?


Minijob auf 450-Euro-Basis

Minijob auf 450-Euro-Basis

Die aktuellen Regelungen


Mehrere Nebenjobs

Mehrere Nebenjobs

Wie zusammenrechnen?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail