Geld verdienen mit einem Nebenjob bei der Drogeriekette Budnikowsky: Gibt es diesen Job bald bundesweit?

Nebenjob bei der Drogeriekette Budnikowsky
Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE

Die Drogeriekette Budnikowsky ist im Norden eine feste Größe; mit fast 200 Filialen ist das Unternehmen hier bestens etabliert. Nach der jetzt geschlossenen Allianz mit Edeka könnte sich das ab sofort ändern und "Budni" könnte in ganz Deutschland expandieren.

Seit 1912, also seit numehr über hundert Jahren, gibt es die Drogeriekette Budnikowsky. Das Unternehmen betreibt fast 200 Filialen, diese allerdings zurzeit noch in und um Hamburg herum, also in der so genannten Metropolregion Hamburg. Die Drogerie, die von den Kunden einhellig kurz "Budni" genannt wird, ist in Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern eine feste Größe. Bundesweit allerdings spielt Budni auf dem Drogeriemarkt eine nur untergeordnete Rolle, doch das könnte sich nun ändern, denn Budni hat eine Allianz mit Deutschlands größtem Lebenmittelsmittelhändler Edeka geschlossen.

Budni als Arbeitgeber: Von den Angestellten gab es bislang sieben Jahre lang 5 von 5 Sternen

2017 ist Budni zum sieben Mal in Folge (!) im Rahmen des Wettbewerbs "Hamburgs beste Arbeitgeber" ausgezeichnet worden. Bei diesem Contest werden Mitarbeiter und das Management von Hamburger Unternehmen nach ihrer Einschätzung zum Unternehmen befragt: Die Budni-Angestellten vergaben mit fünf von fünf Sternen die höchste Auszeichnung für ihren Arbeitgeber - und das, wie gesagt, mehrfach.

Wer also einen Nebenjob bei einem Arbeitgeber sucht, von dem die eigenen Mitarbeiter eine hohe Meinung haben, hat beste Aussicht darauf, einen solchen Job auch bald über die Grenzen der Metropolregion Hamburg hinaus finden. Denn es könnte durchaus sein, dass die Kooperation von Edeka und Budni dazu führt, dass die Drogeriekette in Zukunft eine flächendeckende Präsenz und Bekanntheit erlangen wird: Die Einrichtung von bundesweit jährlich bis zu 50 neuen Märkten ist geplant. Ob diese allerdings unter dem Namen "Budni" betrieben werden, steht zurzeit noch nicht fest.

Doch egal, unter welchem Namen: Auf jeden Fall tut sich etwas in der Branche der Drogerieketten. Nicht zuletzt dieser Fakt gab den Ausschlag, Ihnen heute die nebenberuflichen Jobmöglichkeiten beim "Vorzeige-Arbeitgeber" Budnikowsky vorzustellen, denn von den aktuell 1.900 Mitarbeitern arbeiten in den Filialen auch regelmäßig Aushilfen. Was Sie bei Budni als Nebenjobber machen können, wie Sie die Stellenangebote finden und wie Sie sich darauf bewerben, das haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Geld verdienen als Aushilfe in der Warenverräumung

Regalauffüllung – dieser Job ist ein echter Klassiker unter den Nebenjobs und mit einem solchen lässt sich auch bei Budnikowsky Geld verdienen. Anders als viele andere Supermärkte oder Drogerien beschäftigt Budni seine Aushilfen in Eigenregie – es wird also kein externer Servicedienstleister wie Teamwork oder Tradelog zwischengeschaltet. Wer also Regale auffüllen möchte, kann sich direkt an Budni als Arbeitgeber wenden.

Die Arbeitszeiten sind flexibel, oft jedoch liegen sie in den Vormittagsstunden. Der Arbeitsbeginn und auch die Dauer des Arbeitseinsatzes hängen von der Filiale ab, in der sie arbeiten möchten. Während es in einigen Filialen morgens bereits ab 6 Uhr losgeht, machen sich an anderen Standorten die Aushilfen "erst" ab 7:30 Uhr daran, die Ware zu verräumen. Feierabend ist bei diesem Nebenjob nach zwei bis maximal vier Stunden, allerdings sollten Sie sich darauf einstellen, dass Sie an jedem Tag in der Woche gebraucht werden, wobei ein Tag in der Woche frei ist.

Nebenjobs an der Kasse

Nebenjobs gibt es bei Budni nicht nur in der Regalpflege, auch an der Kasse können Sie bei Budni als Aushilfe arbeiten. In diesem Fall wird Ihr Aufgabengebiet nicht ausschließlich an der Kasse liegen, sondern es gehört zu diesem Nebenjob, dass Sie Ihre Kollegen auch auf der Verkaufsfläche unterstützen. Beispielsweise helfen Sie Kunden dabei, die gesuchten Produkte zu finden, bei Beratungsbedarf beantworten Sie Kundenfragen, Sie gehen Ihren Kollegen bei Preisänderungen zur Hand, dekorieren Aktionsware, räumen Regale auf bzw. ein etc..

Ferienjobs – für alle, die mindestens drei Wochen Zeit haben

Auch zeitlich befristete Ferienjobs gibt es bei Budni: Schon ab einem Mindestalter von 16 Jahren können Schüler in den Drogeriefilialen Geld verdienen. Allerdings muss, wer als Ferienjobber sein Taschengeld auffrischen möchte, mindestens drei Wochen lang Zeit haben. Sie können davon ausgehen, dass Ihre Aufgaben als Ferienjobber bei Budni ähnlich universell sind wie bei einem Nebenjob als Aushilfe an der Kasse.

Wie erwähnt: Der Minimaleinsatz als Ferienjobber bei Budni liegt bei drei Wochen. Hinsichtlich der Arbeitszeit gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder betätigen Sie sich als 450-Euro-Minijobber, in diesem Fall arbeiten Sie 48,25 Stunden im Monat. Sie können aber auch mehr arbeiten und damit mehr Geld verdienen, zwischen 100 bis 130 Stunden im Monat sind möglich.

Übrigens muss der Job nach den Ferien nicht zwangsläufig sein Ende finden, denn wenn Sie der Spaß gepackt hat, können Sie eventuell auch weiterhin in den Filialen arbeiten – so zumindest lautet das Angebot auf den Budni-Karriereseiten.

Warenverräumung, Kasse und Verkauf oder Ferienjob – die Voraussetzungen für Bewerber sind ähnlich

Wer sich bewerben möchte, sollte in der Lage sein, gewissenhaft und zügig zu arbeiten und auch eine schnelle Auffassungsgabe ist wichtig.

Da Sie im Team arbeiten, sind Teamgeist und Zuverlässigkeit unverzichtbare Eigenschaften, die Sie mitbringen sollten und außerdem sollten Sie, als Teil des Teams, offen für flexible Arbeitszeiten sein.

Spaß am Umgang mit Menschen – das ist naturgemäß bei einem Job im Einzelhandel nicht nur in Bezug auf die Kollegen, sondern auch für den Umgang mit Kunden entscheidend. Bei Budnikowsky wird Wert darauf gelegt, dass die Mitarbeiter offen, engagiert und umgänglich sind und sich gern auf unterschiedliche Kunden wie auch Kollegen einlassen.

Die Benefits bei Budni: Urlaub, Mitarbeiterrabatt & Co.

Das Sortiment bei Budni ist sehr vielseitig und da ist es ein (übrigens nicht nur von der weiblichen Belegschaft) gern in Anspruch genommener Benefit, dass alle Mitarbeiter auf die eigenen Einkäufe einen Rabatt von 10 Prozent erhalten. Außerdem bekommen die Angestellten des Unternehmens sechs Wochen Urlaub im Jahr – deutlich über dem Mindestanspruch, der bei fünf Wochen bezahltem Urlaub im Jahr liegt.

Und nicht zuletzt: Budni-Angestellte bekommen eine HVV ProfiCard mit Arbeitgeberzuschuss. So lässt sich, falls mitarbeiterseitig das Interesse daran besteht, mit dem "Jobticket" des HVV günstiger Bus und Bahn fahren.

Wo finden Sie aktuelle Stellenangebote und wie können Sie sich bei Budni bewerben?

Als ersten Anlaufpunkt könnten Sie die Budni-Unternehmenswebseite ansteuern, wenn Sie einen Nebenjob in der Drogeriekette suchen. Auf den Karriereseiten werden aktuelle Jobs auch für Minijobber und (je nach Jahreszeit auch) Ferienjobber ausgeschrieben. Wer ein passendes Angebot gefunden hat und möchte, kann sich direkt online bewerben. Alternativ dazu besteht die Möglichkeit, eine Bewerbung in der jeweiligen Filiale bei der Teamleitung abzugeben.

Falls Sie online auf der Webseite kein Stellenangebot in Ihrer Wunschfiliale gefunden haben, sollten Sie keinesfalls daran denken, die Jobsuche auf Eis zu legen. Denn es ist absolut möglich, dass direkt in den Filialen vor Ort aktuelle Jobangebote ausgeschrieben sind – auf unseren Jobtouren sind wir bereits häufiger auf solche "Offline"-Stellenangebote getroffen, wie unsere Fotos beispielhaft zeigen.

Stellenangebot im Schaufenster einer Budni-Filiale

Dieses Stellenangebot haben wir im Schaufenster einer Budni-Filiale in Hamburg entdeckt (Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE)

Aufsteller mit Stellenangebot im Eingangsbereich einer Budni-Filiale

Aufsteller im Eingangsbereich einer Budni-Filiale: Stellenangebot für einen Nebenjob in der Warenverräumung (Foto: © NEBENJOB-ZENTRALE)

Tipp Für die Suche nach Budni-Filialen in Ihrer Umgebung können Sie den Filialfinder (in der rechten oberen Navigation) auf der Webseite nutzen.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

Nebenjobs im Drogeriemarkt MüllerNebenjobs in der dm Drogerie

Nebenjobs im Drogeriemarkt Müller

Nebenjobs im dm Drogeriemarkt


Allein in Deutschland bieten sich bei Müller in mehr als 520 Filialen auch viele Minijobs und Teilzeit-Möglichkeiten

In den Filialen von dm werden Minijobs als Regalauffüller oder als Filialmitarbeiter im Verkauf angeboten


Das könnte Sie auch interessieren
So bekommen Sie kostenlos Geld

So bekommen Sie kostenlos Geld: Diese Unter­nehmen verschenken insgesamt 341,95 Euro

Wo steht eigentlich geschrieben, dass es im Leben nichts umsonst gibt? Jedes Jahr sind eine Vielzahl von Unternehmen dazu bereit, eine Menge Geld zu verschenken – wir zeigen Ihnen, wie Sie das Geld bekommen können.


Im Minijob mehr als 450 Euro verdienen

Im Minijob mehr als 450 Euro verdienen: Wann ist das erlaubt?

Eine Überschreitung der Verdienstgrenze KANN, aber MUSS NICHT unbedingt Konsequenzen haben - hier einige praktische Beispiele.


Mindestlohn und Nebenjob

So bleibt Ihr Nebenverdienst steuerfrei

Wer einen Nebenjob ausübt, möchte möglichst viel vom Verdienst behalten. Hier lesen Sie, wann Ihr Nebenjob steuerfrei bleibt.


Nebenjob-Angebote von Unternehmen
Jobangebot
Gesehen bei GameStop
Stellenangebot bei GameStop

Stellenangebot in einer GameStop-Filiale

Direkt neben der Eingangstür einer Filiale von GameStop war dieses Hinweisschild platziert.


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail