Werde ein Roamler: Schnell und einfach mit dem Smartphone Geld verdienen

Dominique Anthes, Operations and Community Manager Germany bei Roamler

Unser Interview mit Dominique Anthes

Dominique Anthes ist Operations and Community Manager Germany bei Roamler. Sie erklärt, wie jeder mit der Roamler-App und dem Handy ganz einfach Geld verdienen kann.

Screenshot roamler.de
Screenshot: roamler.de

Was ist die Idee hinter Roamler – können Sie Ihr Unternehmen kurz vorstellen?

Roamler wurde 2011 in Amsterdam gegründet. Derzeit sind wir in 14 Ländern in Europa und Südamerika aktiv, wobei wir 2014 mit Roamler Deutschland (damals von unserem Büro in Frankfurt aus) gestartet sind. Roamler ermöglicht unseren Nutzern Geld mit ihrem Smartphone zu verdienen, indem sie kleine Aufgaben in ihrer direkten Umgebung für uns ausführen.

Geld verdienen mit dem Smartphone – das Konzept ist nicht ganz neu. Was unterscheidet Sie von Ihren Wettbewerbern?

Roamler steht für weit mehr als nur für "Geld verdienen mit dem Smartphone" - wir bieten unseren Nutzern eine Plattform, auf der sie ihre Erfahrungen austauschen, Freunde einladen, sich kreativ ausleben und sich auch gegenseitig in kleinen Wettbewerben herausfordern können.

Wir legen sehr viel Wert auf eine funktionierende Community. Die App soll eben auch Spaß machen. Daher ist uns der Austausch mit unseren Roamlern sehr wichtig.

Kann sich jeder registrieren oder gibt es bestimmte Voraussetzungen, wie beispielsweise ein Mindestalter?

Grundsätzlich kann sich jeder registrieren, der eine Einladung erhält. Allerdings limitieren wir die Anzahl der Nutzer in manchen Regionen, um sicher zu stellen, dass es genügend Aufträge für alle Roamler gibt. Je mehr Aufträge es zu lösen gibt, umso mehr (potentielle) Roamler können dann natürlich mitmachen.

Wer Geld verdienen möchte, braucht immer auch die jeweils passende Ausrüstung. Was braucht ein Roamler?

Das Wichtigste ist ein Smartphone mit einer guten Kamera. Ob es sich dabei um ein Apple oder Android Gerät handelt, ist egal (alle anderen Geräte sind leider ausgeschlossen). Um die Aufträge durchführen zu können, sind auch eine stabile Internetverbindung und ein klein wenig Zeit notwendig. Das ist dann aber auch schon alles.

Ist es sofort nach der Registrierung möglich, Geld zu verdienen?

Neue Mitglieder beginnen erst mal im Einstiegslevel (Level 1), wo sie einige Trainings absolvieren. Dabei geht es uns darum, unsere Roamler langsam an die App und die Aufgaben heranzuführen und beispielsweise Begrifflichkeiten zu erlernen. Um herauszufinden, wie die Aufgaben dann ungefähr aussehen, müssen Neuzugänge einen Probecheck (den "Bananen Check") im Supermarkt durchführen. So lernen sie schon mal zukünftige, bezahlte Aufträge kennen.

Können Sie beispielhaft Aufgaben nennen, mit denen sich Geld verdienen lässt?

Bei den meisten Aufträgen bitten wir die Roamler, an einem bestimmten Standort Fotos zu machen und ein paar Fragen zu beantworten. Standorte sind zum Beispiel Supermärkte und Drogerien. Zunehmend gibt es aber auch immer mehr Checks an Tankstellen, Restaurants, usw. - oder etwa im Theater.

Werden die Aufgaben unterschiedlich bezahlt und lässt sich sagen, wie viel sich mindestens oder höchstens mit einem Auftrag verdienen lässt?

Die bezahlten Aufträge werden mit mindestens zwei Euro entlohnt. Der Verdienst kann aber je nach Schwierigkeitsgrad und Standort höher sein. Daher wird beispielsweise für einen Auftrag, der viele Fragen beinhaltet oder etwa einen Standort, der schwieriger zu erreichen ist, mehr ausgezahlt.

Gibt es Jobs, die sehr oft vorkommen und falls ja, um welche Aufgaben handelt es sich dabei?

Einige unsere Aufträge können wöchentlich, monatlich oder alle zwei Wochen ausgeführt werden. Diese Aufträge sind meistens auch für die selben Standorte verfügbar.

Lässt sich sagen, welche Aufgaben bei der Community besonders beliebt sind?

Natürlich sind die Aufträge, die geographisch günstig gelegen und relativ einfach auszuführen sind, am beliebtesten. Ebenso sehr gefragt sind erfreulicherweise aber auch unsere kreativen Aufgaben, wie Fotowettbewerbe!

Gibt es Roamler, die schon regelmäßig mit der App Geld verdienen und wie hoch liegt in etwa deren monatlicher Zusatzverdienst?

Da Roamler schnell wächst, gibt es viele Möglichkeiten für bereits registrierte und natürlich zukünftige Roamler, schnell Geld zu verdienen. Der Gesamtverdienst pro Nutzer hängt davon ab, wie viele Aufträge ein Roamler durchführt und natürlich, ob er sie richtig durchführt. Da können pro Tag schon mehrere Euros zusammenkommen.

Gibt es auch Aufgaben, mit denen sich von zu Hause aus Geld verdienen lässt?

Es gibt immer wieder mal Aufträge, die von zu Hause aus durchgeführt werden können, wie zum Beispiel ein Kurzvideo über das tägliche Morgenritual aufzunehmen oder ein Foto des Lieblingsstofftieres aus alten Zeiten zu teilen. Solche Aufträge werden aber in der Regel nicht bezahlt.

Werden neue Aufgaben, außer über die App auf dem Handy, auch an anderen Stellen bekannt gegeben – beispielsweise auf Facebook oder auf einer separaten Seite?

Grundsätzlich informieren wir unsere Roamler über Push-Nachrichten in der App über neue Aufgaben. Wir nutzen aber auch unsere Roamler Deutschland Facebook-Gruppe, um die Community "Up-to-Date" zu halten.

Für wen eignet sich diese Art zum Geld verdienen aus Ihrer Sicht besonders gut?

Im Grunde eignet sich die App für jeden, der Spaß an Apps hat und sich ein paar Euros nebenher verdienen möchte. Wer ein bisschen Zeit hat und sich ein kleines Taschengeld dazu verdienen möchte, ist bei Roamler gut aufgehoben. Vor allem, weil die Aufträge auch beim wöchentlichen Großeinkauf durchgeführt werden können – eben wenn man eh' schon im Supermarkt ist.

Wird das verdiente Geld monatlich ausgezahlt und gibt es eine Auszahlungsgrenze?

Sobald der Auftrag durch unser Review-Team angenommen wurde, wird das Geld direkt dem Konto des Roamlers gutgeschrieben. Das verdiente Geld kann er sich jederzeit über PayPal auszahlen lassen.

Wie wird man am einfachsten Roamler und: Haben Sie für diejenigen, die jetzt gern mitmachen möchten, ein paar Einsteigertipps?

Mit diesem Invite-Code kann jeder der Lust auf Roamler hat, unserer Community beitreten. Befolgt dazu einfach folgende Schritte:

1. Geht zu Google Play oder App Store und ladet Euch die App Roamler runter.

2. Gebt bei der Anmeldung den Code "Nebenjobs" ein

3. ... und seid Teil einer einzigartigen Community und fangt an Geld zu verdienen.

Aber wartet nicht zu lange, da nur eine begrenzte Anzahl Invites zu Verfügung steht.

Lassen Sie uns abschließend einen kleinen Blick in die Zukunft werfen: Gibt es Jobs, auf die sich die Roamler in den nächsten Wochen besonders freuen können?

Mein Tipp lautet hier: Am besten registriert Ihr Euch gleich und gelangt so schnell wie möglich in Level 2, denn hier wird es in den kommenden Wochen viele spaßige Aufträge geben, mit denen man gut Geld verdienen kann.

Wir freuen uns darauf, viele Neuzugänge in unserer Community zu begrüßen!

Jetzt die App downloaden:

Erhältlich im App Store

Jetzt bei Google play


 

Das könnte Sie auch interessieren
Geld verdienen ohne Arbeit

So lässt sich auch ohne Minijob (und praktisch sogar ohne richtig zu arbeiten) Geld verdienen

Wer sagt überhaupt, dass sich ohne zu arbeiten kein Geld verdienen lässt?


Geld verdienen von Zuhause: Tipps und Möglichkeiten

Geld verdienen von Zuhause: Tipps und Möglichkeiten

Ob, wie schnell und wie viel Geld sich verdienen lässt, können Sie entscheidend beeinflussen


Crowdtesting: Der neue Trend beim Geld verdienen im Internet

Crowdtesting: Der neue Trend beim Geld verdienen im Internet

Wie Sie mit nicht funktionierenden Links, fehlenden Inhalten oder abstürzenden Seiten beim Crowdtesting im Internet Geld verdienen


Nebenjob als Paketzusteller

Nebenjob Paketzusteller

Als Aushilfe bei der Deutschen Post arbeiten


Geld verdienen als Spieletester

Geld verdienen als Spieletester

Ein Nebenjob mit Anspruch


Geld verdienen mit Autowerbung

Geld verdienen mit Autowerbung

...mit der Deutschen Post


Geld verdienen durch das Lesen von eMails

Nebenjob E-Mails lesen

Wir sprachen mit Earnstar über diesen Nebenverdienst


Nebenjob als Zusteller

Nebenjob als Zusteller

Wir haben uns bei Bauer Postal Network erkundigt


Nebenjob als Haarmodel / Haarmodell

Nebenjob als Haarmodell

Färben, Schneiden, Stylen: Geld verdienen mit Köpfchen


Beliebte Recherchen
Kugelschreiber zusammenbauen

Kugelschreiber zusammenbauen

Gibt es diesen Nebenjob in Heimarbeit tatsächlich?


Seriöse Heimarbeit

Seriöse Heimarbeit

Nachgefragt bei der Verbraucherzentrale


Bastelarbeiten in Heimarbeit

Bastelarbeiten in Heimarbeit

Was die Agentur für Arbeit, IHK etc. dazu sagen


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Hauptjob

Nebenjob und Hauptjob

Was ist erlaubt?


Minijob auf 450-Euro-Basis

Minijob auf 450-Euro-Basis

Die aktuellen Regelungen


Mehrere Nebenjobs

Mehrere Nebenjobs

Wie zusammenrechnen?



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail