Geld verdienen mit einem Nebenjob als Reiseautor

Nebenjob als Reiseautor
Foto: © Agence DER - Fotolia.com

Nachgefragt bei der Reise-Community TripsByTips

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen – diese Aussage ist unumstritten und entsprechend vielzitiert ist dieser Satz von Matthias Claudius. Im Zeitalter des Internets erzählt es sich besonders gut in einer Reise-Community – und in dieser Branche zählt der Online-Reiseführer TripsByTips, der 2007 online ging, zu den führenden.

Von A wie Amsterdam über Dubai und Rio de Janeiro bis Z wie Zürich: In der Reisecommunity von TripsByTips treffen sich Reisebegeisterte zum Erfahrungsaustausch und um sich Insider-Reisetipps zu geben. Ob Sehenswürdigkeit, Restaurant, Hotel, Nachtleben, Kultur und vieles mehr –TripsByTips lässt sich nahezu in jedem Reisefall für die Reiseplanung nutzen.

Seit April 2010 besteht nun die Möglichkeit, auf besondere Art von den Tipps zu profitieren. Denn als Texter und Reiseautor können die Mitglieder ihre Reisebegeisterung zum Nebenjob machen und als Tippgeber Geld verdienen.

Wir wollten mehr erfahren über diese Möglichkeit, mit seinem Wissen Geld zu verdienen und fragten bei TripsByTips in Berlin nach. Wir sprachen mit Christoph Krüger, dem Leiter der Redaktion und des Content-Managements. Er ist unter anderem zuständig für das Briefing und die Betreuung der Reiseautoren und konnte uns viele wertvolle Tipps und Informationen zu diesem neuen Nebenjob geben.

Ihre Aufgaben bei einem Nebenjob als Reiseautor für TripsByTips

Als Reiseautor in der Community von TripsByTips verfassen Sie Artikel bzw. geben Sie Tipps zu Reisezielen und Sehenswürdigkeiten Ihrer Wahl. Im Idealfall, so erklärte uns Christoph Krüger, sind Sie selbst reisebegeistert und schildern anderen die Eindrücke, die Sie auf Ihren Reisen erlebt haben. Diese Erlebnisse müssen nicht zwingend brandaktuell  sein, natürlich können Sie auch von Reisen berichten, die zeitlich bereits etwas zurückliegen, fügte Christoph Krüger hinzu.

Aber nicht nur Weltenbummler können sich in diesem Nebenjob engagieren – auch für Daheimgebliebene ist es möglich, als Reiseautor von zu Hause Geld zu verdienen. In diesem Fall recherchieren Sie Informationen zu Reisezielen oder Sehenswürdigkeiten und verfassen Beschreibungstexte.

Die Auswahl der Themen für Reiseautoren beschränkt sich nicht allein auf Berichte zu Reisezielen und Sehenswürdigkeiten. Auch Tipps sind gefragt in der Community: Hier finden Reisefreunde Ratschläge zum Tanken, Telefonieren, Geld abheben und vielem mehr. Dass zum Zeitpunkt unseres Gesprächs mit Christoph Krüger bereits mehr als 55.000 Tipps und 6.000 Reiseberichte auf TripsByTips online waren, zeigt nicht nur die Themenvielfalt in der Reise-Community, sondern auch das große Interesse an in der Community.

Voraussetzungen: Was müssen Sie als Reiseautor können?

Um diesen Nebenjob kann sich zunächst einmal grundsätzlich jeder bewerben, sagte uns Christoph Krüger. Es ist allerdings schon wichtig, dass Sie Spaß am Schreiben mitbringen: Ein gutes Deutsch und eine gute Schreibe sind von Bedeutung, damit Ihre Texte gut angenommen werden.

Auch wenn Sie selbst nicht zwangsläufig ein Vielreisender sein müssen, ist es natürlich ideal, wenn Sie zusätzlich noch Spaß am Reisen haben. Wer nicht Insider-Reiseberichte zu Reisen, die er selbst gemacht hat verfasst, sollte gut recherchieren können.

Damit die Redaktion einen Anhaltspunkt zur Beurteilung Ihres Schreibstils hat, werden Sie bei Ihrer Bewerbung als Reiseautor um einen kurzen Probetext gebeten. Dieser ist ausschlaggebend für Ihre Eignung – allerdings, so erklärte uns Christoph Krüger, sind die Voraussetzungen nicht zu hoch gesteckt.

Für die jüngeren Reisefreaks ist wichtig zu wissen, dass das Alter der Reiseautoren ist kein Ausschlusskriterium ist. In der Tat, so betonte Christoph Krüger, gibt es auch 14-Jährige Reiseautoren in der Community.

Arbeitszeit und Arbeitsort: Sie können in diesem Nebenjob bei freier Zeiteinteilung von Hause aus arbeiten

Der große Vorteil bei einem Nebenjob als Reiseautor für TripsByTips liegt für viele in erster Linie darin, dass sie hier bei weitgehend freier Zeiteinteilung von zu Hause aus am PC arbeiten können. Denn als Reiseautor bestimmen Sie selbst, wann Sie schreiben, wie häufig Sie schreiben, worüber Sie schreiben bzw. welchen Auftrag Sie annehmen.

Geld verdienen: Wie werden Sie als Reiseautor für TripsByTips bezahlt?

Es gibt zwei alternative Möglichkeiten, um in diesem Nebenjob Geld zu verdienen, erklärte uns Christoph Krüger. Das Verfassen von Kreativtexten ist die eine Möglichkeit, um sich als Reiseautor zu betätigen. In diesem Fall wählen Sie ein Reisethema Ihrer Wahl, das touristische Relevanz besitzt. In diese Kreativtexte wird Werbung eingebunden; die Werbeeinnahmen werden zwischen TripsByTips und dem jeweiligen Autor des Textes aufgeteilt.

Als Alternative übernehmen Sie das Verfassen von Auftragstexten. Hier schreibt die Redaktion einen Textauftrag aus, bei dem die Inhalte und der Umfang des Textes im Vorfeld vorgegeben werden. Bei den Auftragstexten ist das Honorar bei der jeweiligen Ausschreibung fest vorgegeben – in diesem Fall wissen Sie als Autor also, wie viel Sie mit Ihrem Text verdienen werden.

Außerdem bietet TripsByTips seinen Autoren die Möglichkeit, sich durch die Teilnahme an professionellen Schulungen ständig weiterzubilden und dadurch die Einnahmen zu erhöhen.

Unter den 800 Reiseautoren, die zum Zeitpunkt unseres Gesprächs mit Christoph Krüger bei TripsByTips tätig waren, gibt es auch solche, die neben dem Verfassen von Texten zusätzlich redaktionelle Aufgaben übernehmen. Hierzu zählen beispielsweise die Kontrolle der eingereichten Texte, das Versenden von Briefings und ähnliches – diese Arbeit als Redakteur wird zusätzlich honoriert.

Wie uns Christoph Krüger abschließend sagte, gibt es Reiseautoren, die zwischen 500 bis 700 Euro im Monat verdienen – und das regelmäßig.

Tipps für Anfänger: Wie können Sie als Reiseautor am besten einsteigen?

Christoph Krüger gibt Neueinsteigern den Tipp, zunächst einmal die eigenen Erlebnisse zu überdenken: Wo haben Sie selbst bereits Urlaub gemacht oder Familien oder Freunde im Ausland besucht etc. – kurzum: wo ihre eigenen Reiseerfahrungen liegen. Die eigenen Erlebnisse, so erklärt er weiter, sind am leichtesten zu schildern. Falls Sie Reisetagebücher geführt haben, sollen Sie sich hierdurch anregen lassen bzw. diese als Vorlage nehmen und auf diese Weise andere an Ihren Eindrücken teilhaben lassen.

Wer nun Lust bekommen hat, sich im Nebenjob als Reiseautor zu betätigen, findet viele weitere Informationen in der Reise-Community TripsByTips.de

Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjob als Urlaubstester oder Hoteltester

Nebenjob als Urlaubstester oder Hoteltester

Im Nebenjob kostenlos Urlaub machen – gibt es diesen Traumjob tatsächlich?


Nebenjob als Blogger

Nebenjob als Blogger

Bloggen in Heimarbeit: Ein populärer Nebenjob für all diejenigen, die Geld im Internet verdienen möchten.


Nebenjobs im Freizeit- und Familienpark

Nebenjobs im Freizeitpark und Familienpark

Gerade zu Saisonbeginn bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten, um mit einem Nebenjob oder einem Ferienjob Geld zu verdienen


moviepanel

moviepanel

An Umfragen zum Thema Kino und Film teilnehmen


Nebenjob mit Spreadshirt

Nebenjob mit Spreadshirt

Geld verdienen mit einem eigenen gratis T-Shirt-Shop


Nebenjob mit Airbnb:

Nebenjob mit Airbnb

Als Gastgeber mit Ihrer Wohnung Geld verdienen


Nebenjob als "Streetspotr"

Nebenjob "Streetspotr"

Mit Ihrem Handy "laufend" Geld verdienen


Nebenjob als Proband

Nebenjob als Proband

Nachgefragt bei einem Forschungsinstitut


Testbirds

Testbirds

Im Nebenjob Geld verdienen als Tester


Spielend Geld verdienen
Spielend Geld verdienen

Geld verdienen mit Online Spielen

Millionen von Menschen sind begeistert von den Online-Spielen. Für den ein oder anderen hat sich aus dem Freizeitvergnügen ein Nebenjob entwickelt.

Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail