Nebenjob mit Airbnb: Geld verdienen mit Ihrer Wohnung

Lena Sönnichsen

Unser Interview mit Lena Sönnichsen

Lena Sönnichsen, Head of PR & Social Media bei Airbnb Germany, hat tolle Tipps für alle, die ihre Privatwohnung zeitweise vermieten möchten.

Nebenjob mit Airbnb
Foto: Airbnb

Wir haben nachgefragt, wie Sie als Gastgeber bei Airbnb Ihre private Unterkunft quasi zu Ihrem Nebenjob machen können

Normalerweise kostet die eigene Wohnung Geld – jeden Monat. Mit Airbnb kann sich das ändern, denn der Community-Marktplatz für die Vermietung und Buchung von Privatunterkünften hilft Wohnungseigentümern, mit ihrer Wohnung Geld zu verdienen. Privatpersonen, die also einen Schlafplatz, ein freies Zimmer, eine freie Wohnung oder sogar ein Haus anzubieten haben, können diese auf Airbnb anbieten und so mit einem Nebenjob als Gastgeber Geld verdienen.

Mitte 2011 eröffnete das Unternehmen, das 2008 in San Francisco gegründet wurde, in Deutschland das erste internationale Büro. Wir wollten gern mehr erfahren über die Möglichkeiten, die Ihnen Ihre Privatunterkunft zum Geld verdienen bietet und fragten bei Airbnb in Hamburg nach.

Wir sprachen mit Lena Sönnichsen, die im Unternehmen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist und die so freundlich war, uns viel Wissenswertes über Ihre Möglichkeiten als Gastgeber auf Airbnb zu erzählen.

Voraussetzungen für eine Zimmervermietung auf Airbnb: Kann jeder seine Wohnung auf dem Marktplatz anbieten?

Ja, bestätigte uns Lena Sönnichsen, grundsätzlich kann jeder bei Airbnb sowohl als Gastgeber als auch als Gast mitmachen. Ob Sie zur Miete wohnen oder Eigentum besitzen: Der Marktplatz von Airbnb steht für jedermann offen; niemand wird von vornherein ausgeschlossen. Von der Couch bis zum Schloss kann auf dem Portal jeder anbieten, was ihm zur Weitervermietung zur Verfügung steht: Auf dem Portal findet sich für jedes Budget und jeden Anspruch eine private Unterkunft. Theoretisch ist es selbst möglich, eine Luftmatratze im Wohnzimmer als Schlafplatz anzubieten – dieser Gedanke würde der Entstehungsgeschichte von Airbnb folgen, denn die drei Gründer boten seinerzeit während einer großen Messe in San Francisco ihr Loft bzw. drei Luftmatratzen als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste an. Dennoch sollten sich Gastgeber immer auch die Frage stellen, ob tatsächlich Nachfrage nach der angebotenen Übernachtungsmöglichkeit besteht. Denn Geld verdienen lässt sich nur, wenn die Unterkunft tatsächlich von Gästen gebucht wird.

Da es sich bei Airbnb um einen Marktplatz für die Vermietung und Buchung handelt, ist letztlich jeder selbst verpflichtet, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die (Weiter-)Vermietung zu klären, so der abschließende Hinweis von Lena Sönnichsen. So kann es zum Beispiel sinnvoll sein, die Sachlage mit dem Vermieter bzw. den Mietvertrag zu checken, das Vorhandensein eventuell gegebener lokaler Vorschriften abzuklären oder auch Verhaltensregeln im Zusammenhang mit Eigentumswohnungen zu beachten.

Logo Nebenjob-TV

In diesem Video sehen Sie, wie einfach es ist, als Gastgeber bei Airbnb mitzumachen:

Wie funktioniert die Anmeldung als Gastgeber: Ist die Registrierung bei Airbnb kompliziert?

Die Anmeldung bei Airbnb ist schnell erledigt und auch das Anlegen des persönlichen Nutzerprofils dauert nicht lange, sagte uns Lena Sönnichsen. Da jedoch Vertrauen eine nicht unbedeutende Rolle bei der Zurverfügungstellung und Buchung von privaten Unterkünften spielt, sollte man sich für die Vervollständigung des persönlichen Profils und für die Beschreibung der Unterkunft ein wenig Zeit nehmen.

Lena Sönnichsen fasst die Schritte wie folgt zusammen: Zunächst legen Sie ein Benutzerkonto auf der Website an und vervollständigen anschließend Ihr Profil. Wenn Sie sich als Gastgeber auf Airbnb betätigen möchten, bieten Sie im zweiten Schritt Ihre Unterkunft zur Vermietung an – es ist übrigens kostenlos, eine Unterkunft auf Airbnb anzubieten. Wichtig ist, dass Sie die angebotene Übernachtungsmöglichkeit detailliert beschreiben, so dass mögliche Gäste sich angesprochen fühlen und eine gute Vorstellung von Ihrem Angebot bekommen. Dazu gehört natürlich auf der einen Seite die ausführliche Beschreibung des Wohnraums und entsprechende Fotos, aber auch Informationen beispielsweise zur Lage und zur Verkehrsanbindung, zu Einkaufsmöglichkeiten, zur Gastronomie und ähnlichen Gegebenheiten in der Umgebung gehören zu einer guten Beschreibung.

Im Hinblick auf die Erstellung von Fotos bietet Airbnb übrigens einen ganz besonderen Service: Als Gastgeber können Sie auf den kostenlosen, weltweiten Fotografenservice zurückgreifen, um Ihre Wohnung ins rechte Licht zu setzen. Wenn Sie es also wünschen, schickt Airbnb einen kostenlosen Fotografen, der Ihre Unterkunft professionell fotografiert.

Außerdem geben Sie im Airbnb-Kalender an, zu welchen Zeiten Sie Ihre Unterkunft vermieten möchten und welchen Preis Sie für die Übernachtung veranschlagen. Sie können auch eine Mindestmietdauer festlegen (zum Beispiel wenn Sie nicht für eine einzelne Übernachtung Betten neu beziehen möchten) und welche Zusatzkosten (zum Beispiel für Reinigung, Kaution oder ähnliches) bei der Buchung anfallen.

Auf der Airbnb-Website finden Sie übrigens unter dem Thema "Hilfe" eine Menge Zusatzinformationen – wer dennoch Fragen hat, kann jederzeit den telefonischen Support in Anspruch nehmen. Die Mitarbeiter dort helfen 24 Stunden am Tag bei Fragen und Problemen weiter, so Lena Sönnichsen abschließend.

Gute Bewertungen sind wichtig, um mit einem Nebenjob als Airbnb-Gastgeber erfolgreich Geld zu verdienen

Für jeden Gastgeber ist es wichtig, gute Bewertungen von seinen Gästen zu erhalten, damit seine Unterkunft auch von anderen Gästen gebucht wird. Diesbezüglich stellte Lena Sönnichsen fest, dass sowohl die Gastgeber als auch die Gäste auf Airbnb in der Vergangenheit ausgesprochen viele gute Erfahrungen gemacht haben. Obwohl die angebotenen Unterkünfte und auch die potentiellen Gäste auf Airbnb sehr unterschiedlich sind, finden in der Regel immer die Menschen zusammen, die auch tatsächlich zueinander passen. Denn sowohl die Wohnungen als auch die Gäste werden entsprechend der Wohnung bzw. dem Gastgeber ausgesucht: Naturgemäß entscheidet sich ein Gast für eine Wohnung, die seinem persönlichen Lebensstil am besten entspricht. Außerdem, so Lena Sönnichsen weiter, gibt es bereits im Vorfeld der Buchung eine Menge Möglichkeiten, sich gegenseitig abzuchecken und so Enttäuschungen bzw. negativen Erfahrungen aus dem Weg zu gehen.

Eine Bewertung ist sowohl für den Gastgeber als auch für den Gast übrigens nur möglich, nachdem eine Buchung tatsächlich erfolgt ist. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass niemand gefälschte Bewertungen über jemand anderen abgeben kann.

Gibt es bereits Gastgeber, die regelmäßig mit Airbnb Geld verdienen?

Ja natürlich, bestätigte Lena Sönnichsen - weltweit wurden bis Ende 2011 weit über zwei Millionen Nächte vermittelt. In den USA gibt es sogar Gastgeber, die nach dem Verlust Ihres Jobs ein wichtiges regelmäßiges Einkommen über Airbnb erzielen, führte Lena Sönnichsen weiter aus. Wer selbst verreist und seine Wohnung während seiner Abwesenheit über Airbnb vermietet, hat oftmals bereits das Geld für das Flugticket oder auch für die Reisekasse in der Tasche.

Allerdings funktioniert dieser Nebenjob zurzeit noch besser für all diejenigen, die in urbanen Gebieten zu Hause sind: Bei Airbnb werden überwiegend Übernachtungen in Großstädten und weniger in ländlichen Gebieten gebucht.

Abschließend drei Tipps von Lena Sönnichsen für all diejenigen, die als Gastgeber auf Airbnb Geld verdienen möchten

Als erstes ist wichtig, dass Sie Ihr persönliches Profil und das Wohnungsprofil möglichst ausführlich beschreiben; das schafft Sicherheit und Vertrauen beim Gast. Auch Details zu Ihrer Unterkunft wie zum Beispiel das Vorhandensein und die Nutzungsmöglichkeit von Waschmaschine, Spülmaschine, Föhn, Handtüchern oder Bettwäsche sind Informationen, die Ihre Gäste interessieren.

Zum zweiten sollten Sie nie außer Acht lassen, wie wichtig gute Fotos sind. Das gilt natürlich zum einen für die Fotos Ihrer Unterkunft, aber auch Ihr persönliches Profilfoto ist von großer Bedeutung.

Und nicht zuletzt sollten Sie, wenn Sie gerade erst beginnen, sich als Gastgeber zu präsentieren und noch keine Bewertungen über Sie vorliegen, die Preise für Ihre Unterkunft moderat halten. Wenn die ersten positiven Bewertungen Ihrer Gäste für Sie sprechen, können Sie den Preis immer noch anheben.

Wer nun Lust bekommen hat, sich als Gastgeber bei Airbnb etwas hinzuzuverdienen, besucht am besten die Website des Unternehmens Airbnb.de 

Das könnte Sie auch interessieren
9flats.com: Geld verdienen mit Ihrer Wohnung

9flats.com: Geld verdienen mit Ihrer Wohnung

Nebenjob als privater Zimmervermieter: Diese Idee kommt so gut an, dass Sie mit 9flats.com regelmäßig Geld verdienen können.


Nebenjob Drehortvermietung

Nebenjob Drehortvermietung

Wie Sie mit Ihren eigenen vier Wänden Geld verdienen.Wenn für Film und Fernsehen produziert wird, werden viele verschiedene Drehorte benötigt.


Nachgefragt bei der Verbraucherzentrale

Seriöse Heimarbeit: Nachgefragt bei der Verbraucherzentrale

Vorsicht, wenn Sie für Heimarbeit Vorkasse leisten sollen.


moviepanel

moviepanel

An Umfragen zum Thema Kino und Film teilnehmen


Nebenjob mit Spreadshirt

Nebenjob mit Spreadshirt

Geld verdienen mit einem eigenen gratis T-Shirt-Shop


Nebenjob mit Airbnb:

Nebenjob mit Airbnb

Als Gastgeber mit Ihrer Wohnung Geld verdienen


Nebenjob als "Streetspotr"

Nebenjob "Streetspotr"

Mit Ihrem Handy "laufend" Geld verdienen


Nebenjob als Proband

Nebenjob als Proband

Nachgefragt bei einem Forschungsinstitut


Testbirds

Testbirds

Im Nebenjob Geld verdienen als Tester


Spielend Geld verdienen
Spielend Geld verdienen

Geld verdienen mit Online Spielen

Millionen von Menschen sind begeistert von den Online-Spielen. Für den ein oder anderen hat sich aus dem Freizeitvergnügen ein Nebenjob entwickelt.

Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office


Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail