Müll in Boxen

Verdienen Sie Geld mit Dingen, die andere wegwerfen 

Der Müll, der sich täglich in den Straßen von Städten und Metropolen ansammelt, ist für die meisten Menschen kein schöner Anblick.

Ein findiger Amerikaner entwickelte aus dem Müll in New Yorks Straßen eine clevere Geschäftsidee: Er sammelt das, was andere wegwerfen. Allerdings nicht wahllos - denn die Gegenstände, die es wert sind, von Justin Gignac aufgehoben und verpackt zu werden, erzählen eine Geschichte.

Geld für Müll - so einfach ist das?

Nicht ganz, denn auf die Zusammenstellung und die richtige Verpackung kommt es an. Der Amerikaner stellt die einzelnen Gegenstände sozusagen zu einer "Müllcollage" in einer durchsichtigen Box zusammen - die farbliche Zusammenstellung und auch der Sinn des Arrangements muss passen. Bevor Gignac die gesammelten Gegenstände zum Verkauf anbietet, verpackt er sie in kleine durchsichtige Plastikboxen - jede ist ein Unikat, versehen mit einer Seriennummer, dem "Produktionsdatum" und der Unterschrift von Gignac.

Die Käufer der Müllboxen sind vor allem Touristen - am Anfang hat der junge Mann die Plastikwürfel für 10 Dollar pro Stück verkauft, heute kann er einen Preis von 50 Dollar erzielen.

Wer mehr erfahren möchte, besucht am besten die Website des Amerikaners: New York Garbage www.nycgarbage.com

Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjob bei einem Entsorgungsbetrieb

Nebenjob bei einem Entsorgungs- und Verwertungsbetrieb

Aushilfsjob in einem Zählzentrum - was machen die Mitarbeiter in einem Recyclingbetrieb ?


Viele Fragen und jede Menge Informationen
Nebenjob und Steuererklärung

Nebenjob und Steuererklärung

Gebe ich den Minijob in der Steuererklärung an?


Kurzfristige Beschäftigung

Kurzfristige Beschäftigung

Beliebte Variante für Ferienjobs


Urlaubsanspruch im Nebenjob

Urlaubsanspruch im Nebenjob

Oft nicht bekannt: Sie haben Anspruch auf Urlaub



Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail