Tester werden und Geld verdienen – welche Möglichkeiten gibt es?

Als Tester Geld verdienen: Frau mit Lupe
Foto: © olly - Fotolia.com

Nicht mit jedem Test lässt sich Geld verdienen. Lesen Sie, auf was Sie achten sollten

Wenn davon die Rede ist, auf welche Arten man Tester werden kann, wird meist der Produkttester als eine der ersten Möglichkeiten genannt. Das liegt vor allem daran, dass es schier unzählige Produkte gibt, die sich für Testzwecke anbieten: Von Kosmetik und Drogerieartikeln über Lebensmittel und Zigaretten bis zu elektronischen Produkten – die Vielfalt ist unerschöpflich.

Neben den Produkttests gibt es aber auch eine Menge anderer Einsatzgebiete:

  • Der Medikamententester steht im Einsatz für die Wissenschaft,
  • der Job als Spieletester ist gerade bei jungen Leuten hochgradig gefragt,
  • dass sich mit dem Testen von Webseiten, Apps oder Software Geld verdienen lässt, ist noch relativ neu,
  • Testkäufer oder -gäste nehmen die Servicequalität in Handel, Dienstleistung oder Gastronomie unter die Lupe und bekommen das honoriert,
  • Sie können Werkstatt-Tester werden und sich die Inspektionskosten für ihr Auto sparen,
  • Als Autotester brauchen Sie ein wenig Glück, um zum Einsatz zu kommen,
  • Und fast noch mehr Glück brauchen Sie, um Urlaubstester zu werden

Nur Bares ist Wahres – gilt das auch für Produkttester?

Wie bereits gesagt, gibt es zunehmend mehr Testangebote für die verschiedensten Produkte. Die Artikel, die unter die Lupe genommen werden sollen, werden von Herstellern und Handelsunternehmen, aber auch von Verlagen zur Verfügung gestellt.

Produkttester werden

Dass es immer mehr Produkte gibt, die getestet werden, hat mehr als einen Grund. Nach wie vor sind die Auftraggeber natürlich auch am Ergebnis interessiert, zu dem die Tester gelangen. Zusätzlich ist mit der Verbreitung des Internet die Produkttest-Welle erst so richtig ins Rollen gekommen, denn mittlerweile gehört zu den meisten Aufträgen auch die Aufgabe, dass die Testpersonen ihre Ansichten und Erfahrungen an andere weitergeben und so durch ihre Weiterempfehlung Werbung für das Unternehmen bzw. den Artikel machen. Die  Kommunikation von Konsument zu Konsument soll nicht nur persönlich, sondern vor allem auch über die Facebook-, Twitter- oder YouTube-Accounts der Testpersonen erfolgen. Denn mit dem Internet hat quasi jeder Mensch ein Sprachrohr bekommen und auf diese Multiplikator-Funktion setzen viele Unternehmen. Produkttests werden also gezielt dazu eingesetzt, ein Produkt einer großen Masse von Menschen vorzustellen – und das möglichst glaubwürdig und authentisch. Diesen Sachverhalt sollte jeder zumindest im Hinterkopf haben, der Tester für Konsumartikel werden möchte.

Wer Tester werden möchte, sollte wissen, dass sich mit Produkttests nur in Ausnahmefällen Geld verdienen lässt. Für viele Tester ist jedoch es bereits ausreichend, wenn sie die Produkte nach Abschluss des Projekts behalten können – auch das ist ein Weg, um Gratisproben zu erhalten. In Ausnahmefällen, insbesondere bei hochwertigen bzw. teuren Testobjekten (zum Beispiel bei elektronischen Produkten) kann es vorkommen, dass der Artikel nach der Untersuchung wieder zurückgegeben werden muss oder gegen eine Zuzahlung erworben werden kann.

Wichtig Seriöse Testangebote kosten nichts – weder das Mitmachen, noch die Zurverfügungstellung der Produkte. Die Artikel, der gesamte Service (und Versand) sowie alle Informationen sollten Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Wer Produkttester werden möchte, findet mehr Infos unter anderem in folgenden Artikeln:

Autotester: Im Nebenjob bestenfalls als mehrwöchiger Probefahrer mit Benzingutschein

Wer denkt, dass sich als Autotester für Unternehmen der Automobilindustrie nebenberuflich Geld verdienen lässt, den müssen wir jetzt leider enttäuschen. Es ist natürlich richtig, dass Autos von den Herstellern auch im Rahmen von Testfahrten durchgecheckt werden, aber die damit betrauten Fahrer sind in der Regel hochqualifiziert und machen diesen Job hauptberuflich und zudem meist als Angestellter des Unternehmens. Das und einiges mehr haben wir in Gesprächen mit verschiedenen Automobilherstellern in Erfahrung gebracht, nachzulesen im Artikel Nebenjob als Testfahrer: Lässt sich wirklich als Autotester auf 450-Euro-Basis Geld verdienen?

Dennoch konnten wir auch Einsätze für private Testfahrer ausfindig machen. Allerdings winkt hier kein Zusatzverdienst, sondern das Testfahrzeug wird dem Probefahrer über einen gewissen Zeitraum, zum Beispiel 14 Tage oder drei Wochen lang, zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt. In diesem Fall wäre dann das Auto eine „Gratisprobe“. Manchmal gibt es zusätzlich sogar Benzingeld, teilweise im Wert von einigen hundert Euro.

Im Gegenzug für die kostenlose Bereitstellung des Fahrzeugs wird oftmals von den Probefahrern erwartet, dass sie über die Erfahrungen, die sie machen, im Internet berichten. Bei solchen längerfristigen Probefahrten wird oftmals auch eine eigene Projektseite vom Unternehmen eingerichtet, auf der die Versuchspersonen ihre Erlebnisse schildern und Fotos oder Videos eingestellt werden können.

Tipp Achten Sie bei Ihrer Bewerbung als Autotester darauf, dass es auch Tests gibt, die lediglich über einen Zeitraum von einigen Stunden laufen. In diesem Fall handelt es sich meist um kostenlose Probefahrten, die von Händlern aus der Umgebung angeboten werden.

Leicht verdientes Geld als Tester von Medikamenten?

Medikamententester werden

Dem häufig äußerst einträglichen Nebenverdienst als Proband stehen viele Menschen mehr oder weniger skeptisch gegenüber. Denn wer sich als Proband zur Verfügung stellt, macht sich zur Versuchsperson: Im Rahmen medizinischer Studien, an denen wer teilnimmt, wird die Wirksamkeit und die Verträglichkeit von Medikamenten erforscht. Und genau dieser Umstand kann durchaus abschrecken: Als gesunder Mensch Pillen schlucken und damit Geld zu verdienen? Wer diesen „Nebenjob“ mit Familie und Freunden bespricht, bekommt oft negatives Feedback.

Dabei ist das Risiko meist überschaubar, wobei als Faustregel gilt, dass je höher das Risiko möglicher Nebenwirkungen ist, desto höher auch der Verdienst sein wird. Zusätzlich haben die Dauer der Studie (sowie eventuelle stationäre Aufenthalte) und die Verfügbarkeit der gesuchten Probanden Einfluss darauf, wie viel Geld als medizinischer Tester zu verdienen ist.

Mehr Infos:

Tester werden von Webseiten

Absolut im Trend liegt der Zusatzverdienst, der sich mit dem Testen von Webseiten oder Apps erzielen lässt. Der Job ist so beliebt, weil er sich häufig vom PC von zu Hause aus durchführen lässt - und das bei freier Zeiteinteilung. Die Tester müssen absolut keine Internet- oder PC-Profis sein, denn als Zielgruppe sind meist die ganz normalen Internet-Nutzer gefragt. Es gibt mittlerweile verschiedene Agenturen, die sich auf die Durchführung von solchen so genannten Usability-Tests spezialisiert haben.

Wir haben bereits bei den folgenden Agenturen nachgefragt bzw. über sie berichtet:

Oder ganz allgemeine Infos im Nebenjob-Tipp: Nebenjob als Proband bei Usability-Tests oder im Artikel Crowdtesting: Der neue Trend beim Geld verdienen im Internet

Spieletester: Zocken mit Bezahlung

Spieletester werden

Als Tester von PC- und Konsolenspielen zu arbeiten und damit Geld zu verdienen, zählt besonders für viele junge Menschen zur ersten Wahl, wenn es um Nebenjobs geht. Denn diese Tester werden gut bezahlt.

Obwohl der Job auch viel Spaß bringt, ist er nicht für jeden geeignet, der einfach nur gern am PC oder der Konsole zockt. Denn die Suche nach Bugs oder Schwachstellen ist eine ernsthafte Aufgabe und erfordert hochkonzentriertes Arbeiten. Entsprechend hoch sind die Voraussetzungen, die ein Tester von PC Games und Konsolenspielen erfüllen muss.

Mehr Infos zum Job in den Artikeln

Testkäufer: Als Tester in echter Konsumsituation unterwegs

Testkäufer oder Mystery Shopper sind quasi Fake-Kunden: Sie schlüpfen in die Rolle von echten Kunden und besuchen ein Geschäft – und das alles im Auftrag eines Unternehmens und gegen Bezahlung. Testkäufer folgen einem vorgegebenen Ablauf und nehmen im Vorfeld festgelegte Kriterien unter die Lupe: Sind die Verkäufer freundlich, wie sauber und ordentlich ist das Geschäft, wie kompetent sind die Mitarbeiter etc. Anschließend wird alles dokumentiert und dem Auftraggeber der Untersuchung zugestellt.

Mehr Infos lassen sich unter anderem in diesen Artikeln nachlesen:

Als Werkstatttester Geld verdienen

Es ist weder schwer noch ungewöhnlich, als Werkstatt-Tester eingesetzt zu werden und sich mit diesem besonderen Nebenjob die Kosten für die fällige Inspektion zu sparen. Der Hintergrund hinter diesem Nebenverdienst ist, dass beispielsweise die DEKRA regelmäßig verschiedene Autowerkstätten auf ihre Service- und Reparaturqualität überprüft. Für diese Qualitatstests werden regelmäßig Autobesitzer verschiedensten Automarken gesucht. Je nach Fahrzeug und Hersteller bekommen Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von mindestens 120 Euro bis maximal 400 Euro. Den Zusatzverdienst mit der DEKRA haben wir im Beitrag Im Nebenjob DEKRA-Werkstatt-Tester werden beschrieben.

Urlaubstester werden: Hotels testen und damit kostenlosen Urlaub machen

Urlaubstester werden

Das klingt fast zu gut, um wahr zu sein – und so ist es auch. Dennoch gibt es tatsächlich immer mal wieder Angebote für den Einsatz als Urlaubstester – allerdings mit Zehntausenden von Bewerbern auf eine Handvoll Hoteltester-Jobs. Wir haben den vermeintlichen Traumjob in unserem Beitrag Nebenjob als Urlaubstester unter die Lupe genommen.


Das könnte Sie auch interessieren
Online Geld verdienen

Online Geld verdienen: Wir haben den Test gemacht

Webseiten testen und damit online Geld verdienen: Das sollten Sie wissen, wenn Sie sich mit diesem Job etwas hinzu verdienen möchten.


Mit YourRate zum Nebenjob als Produkttester

YourRate: Nebenjob als unabhängiger Produkttester

Geld verdienen mit Bewertungen für Produkte und Dienstleistungen: Michael Kastens, einer der Mitgründer des Unternehmens erklärt, wie Sie hier als Produkttester Geld verdienen können.


Toluna: Geld verdienen mit Umfragen oder als Produkttester

Toluna: Geld verdienen mit Umfragen oder als Produkttester

Es liegt im Trend, sich bequem und flexibel von zu Hause aus etwas hinzuzuverdienen. Beim Meinungsforschungsportal Toluna sagen Sie Ihre Meinung und verdienen damit Geld.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail