1.660,50 Euro Verdienst beim  Mikrojob-Cup September 2015
Foto: © ldprod - Fotolia.com

1.660,50 Euro: So viel haben die drei Gewinner des Mikrojob-Cups verdient

Dass sich mit dem Handy gut Geld verdienen lässt, wussten wir bereits - aber dieses Ergebnis hat uns wirklich beeindruckt.

Die Spannung war riesengroß, denn niemand konnte abschätzen, wie viel Geld die Gewinner des ersten NEBENJOB-ZENTRALE Mikrojob-Cups mit ihrem Handy und der Streetspotr-App im September verdienen würden.

Dass sich mit dieser App ein ansehnlicher Monatsverdienst erzielen lässt, haben wir schon kürzlich im Rahmen unseres Interviews mit einem Rekord-Streetspoter erfahren können. Ob sich so viel Geld innerhalb von nur einem Monat aber auch wiederholt verdienen lässt oder ob dieser großartige Verdienst von 600 Euro innerhalb von 25 Tagen nur eine Alltagsfliege war, darüber spekulierten nicht nur wir, sondern auch viele unserer Leser.

Am 1. September starteten wir von der NEBENJOB-ZENTRALE unseren ersten Mikrojob-Cup: Einen Monat lang hatten die Teilnehmer Zeit, mit ihrem Handy und der App von Streetspotr durch die Erledigung von Aufträgen möglichst viel Geld zu verdienen. Die drei Streetspotr, die in diesem Zeitraum den höchsten Verdienst realisieren konnten, bekommen nun von uns zusätzlich zu ihrem Streetspotr-Verdienst zusammen 200 Euro als Siegprämie on Top.

Wer hat gewonnen – und mit welchem Verdienst? Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen!

Am 13. Oktober war es soweit: Esther Lachmann vom Streetspotr-Team informierte uns über die drei Erstplatzierten - und wir waren zugegebenerweise mehr als beeindruckt über die Monatseinnahmen, die die drei besten Streetspotr erzielt und damit den Mikrojob-Cup gewonnen haben. Die drei Gewinner, Christian F., Lars S. und Bastian B. haben es tatsächlich fertiggebracht, im September mit ihren Handys insgesamt 1.660,50 Euro zu verdienen.

Auf Platz 1 ist Christian F. gelandet – er hat im September 607,50 Euro mit den Mikrojobs erarbeitet. Für den ersten Platz gibt es von uns eine Siegprämie von zusätzlichen 100 Euro – macht zusammen also 707,50 Euro für Christian.

Ganz knapp dahinter, auf Platz 2, ist Lars S. gelandet; ihn trennen nur 32 Euro vom Erstplazierten denn Lars hat mit der App 575,50 Euro im September verdient. Mit der von uns ausgeschriebenen Siegprämie von 70 Euro ergibt das zusammen einen Monatsverdienst in Höhe von insgesamt 645,50 Euro.

Aber auch Bastian B., der Platz 3 erreicht hat, erzielte noch einen Spitzenverdienst. Er hat mit den Mikrojobs und seinem Handy im September immerhin noch ganze 477,50 Euro verdient. Zusammen mit unserer zusätzlichen Siegprämie in Höhe von 30 Euro ergibt sich damit eine Summe von 507,50 Euro.

Hier noch einmal die Gewinner des Mikrojob-Cups auf einen Blick

  • 1. Platz: Christian F. mit 607,50 Euro + 100 Euro Siegprämie
  • 2. Platz: Lars S. mit 575,50 Euro + 70 Euro Siegprämie
  • 3. Platz: Bastian B. mit 477,50 Euro + 30 Euro Siegprämie

An dieser Stelle vom Team der NEBENJOB-ZENTRALE herzliche Glückwünsche an die drei Gewinner, vielen Dank an Esther Lachmann vom Streetspotr-Team für ihre Unterstützung – und natürlich ein Danke an alle Streetspotr, die bei unserem ersten Cup mitgemacht haben!

Das könnte Sie auch interessieren
Nebenbei Geld verdienen: 13 Möglichkeiten

Nebenbei Geld verdienen – so geht’s: 13 effektive Möglichkeiten

Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten und Jobs angeschaut, mit denen sich nebenbei Geld verdienen lässt.


Geld verdienen mit Online-Spielen

Geld verdienen mit Online-Spielen

Eigentlich mehr Fun als Job:
Bereits mehr als 10 Millionen nutzen kostenlose Spielplattformen im Internet - Just for Fun und manchmal auch, um um echtes Geld zu spielen.


Geld verdienen von Zuhause: Tipps und Möglichkeiten

Geld verdienen von Zuhause: Tipps und Möglichkeiten

Ob, wie schnell und wie viel Geld sich verdienen lässt, können Sie entscheidend beeinflussen


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail