Besser als EIN Minijob: ZWEI Minijobs! Denn im Team lassen sich über 10.000 Euro verdienen

In einer Stunde 35 Euro verdienen
Foto: © vege - Fotolia.com

So lassen sich mit Minijobs auch fünfstellige Zusatzverdienste erzielen: Wir zeigen, wie es geht, so viel Geld zu verdienen

Auf die Frage, wie viel Geld sich mit einem Minijob verdienen lässt, würden die meisten richtigerweise antworten: "450 Euro im Monat". Und um schnell einmal hochzurechnen, wie viel sich so innerhalb eines ganzen Jahres verdienen lässt, nämlich 5.400 Euro, muss man auch kein Mathegenie sein.

Aber: Ein Minijob auf 450 Euro Basis allein ist aktuell auch nicht mehr das Maß aller Dinge. Und wer solch einen Nebenverdienst optimieren möchte, hat inzwischen glücklicherweise weit mehr als eine Möglichkeit; wir haben erst kürzlich in unserem Artikel Mehr Geld verdienen mit mehreren Nebenjobs: So geht's darüber berichtet.

So lohnend kann ein Minijob sein

Wer möchte das nicht - einige Hundert oder vielleicht sogar Tausend Euro im Jahr zusätzlich zur Verfügung haben? Dass sich mit zusätzlichem Geld eine Menge anfangen lässt, wird wohl kaum jemand bezweifeln. Ok, wer sich "nur" ein neues Handy oder ein paar neue Klamotten außer der Reihe kaufen will, der wird dafür wirklich nur ein paar Wochen jobben gehen müssen. Denn ein paar Hundert Euro zusätzlich, auch wenn sich dies zunächst nach verhältnismäßig viel Geld anhören mag, sind relativ schnell verdient.

Wer beispielsweise zwischen 300 bis 600 zusätzliche Euro benötigt, sollte ein, zwei oder vielleicht auch drei Monate für einen Minijob einplanen. Wobei hierbei auf jeden Fall berücksichtigt werden sollte, wie viel Arbeitszeit, also wie viele Stunden freie Zeit, sich für den Minijob erübrigen lässt.

Anders stellt sich die Situation dar für all diejenigen, bei denen die Messlatte der unerfüllten Wünsche ein wenig höher hängt. Denn wenn das Objekt der Begierde kostenintensiv ist, wird man mit ein paar Wochen zusätzlicher Arbeit kaum auskommen.

Wenn die Wünsche größer sind als das Geld auf dem Konto hergibt

Sie haben also einen größeren Wunsch und möchten sich diesen erfüllen, können es aber nicht, weil gerade wieder einmal gähnende Leere auf dem Konto herrscht? Keine Panik! Wie wäre es denn, wenn Sie sich nicht allein daranmachen, das Konto wieder aufzufüllen, sondern auch andere Personen im Haushalt mit ins Boot nehmen und gemeinsam im Team jobben? Denn mit zwei Minijobs gleichzeitig lässt sich nicht nur ein kurzfristiger Haushalts-Engpass ausgleichen, sondern es lassen sich sogar kostspielige Wünsche, wie beispielsweise ein neues Familienauto, die Wohnungseinrichtung, eine neue Einbauküche oder auch die Luxusreise, die bisher noch Wunschtraum war, ermöglichen.

Gründe gibt es also genug, warum es sich absolut lohnen könnte, einmal ernsthaft darüber nachdenken, dass sich zu Zweit oder sogar zu Dritt das Doppelte bzw. Dreifache an zusätzlichem Geld verdienen lässt. Denn wenn schon eine Einzelperson allein mit einem 450-Euro-Minijob im Jahr bis zu 5.400 Euro erarbeiten kann (wobei ein weiterer Zusatzverdienst durch Online-Nebenjobs wie beispielsweise Online-Umfragen, als Webseiten-Tester oder mit Handyjobs noch gar nicht eingerechnet sind), dann müsste sich doch im Team noch weitaus mehr verdienen lassen.

Über 10.000 Euro nur mit Minijobs verdienen

Aber was ist eigentlich tatsächlich machbar? Lassen sich tatsächlich Summen zwischen 5.000 oder 10.000 Euro mit Minijobs nebenbei verdienen oder sind das alles nur Hirngespinste - und wenn es darauf ankommt, ist es das Ganze dann eben doch nicht realisierbar?

Machbar ist auf jeden Fall eine ganze Menge. All diejenigen, die sich vorgenommen haben, mit ihrer Nebentätigkeit auch größere Anschaffungen zu realisieren, sind alles andere als Traumtänzer. Denn auch das ist fraglos möglich, wobei es allerdings auch darauf ankommt, wie viel Arbeitszeit für den Minijob aufgewendet werden kann. Denn wer nur wenige Stunden im Monat zusätzlich nebenbei arbeiten kann, wird dementsprechend länger brauchen, um sich größere Wünsche zu erfüllen zu können.

Schneller mit dem Geld verdienen geht es, wenn Sie entweder einen sehr guten Stundenlohn in Ihrem Minijob bekommen oder wenn Sie die zeitlichen Freiräume haben, um ausreichend viele Stunden für die Erreichung der 450 Euro Höchstgrenze aufzubringen.

Und wenn Sie zusätzlich die Möglichkeit nutzen, mit Ihrem Partner gemeinsam zu jobben, ließe sich der mögliche monatliche Zusatzverdienst von 450 Euro auf 900 Euro verdoppeln. Und wer das gemeinsam 12 Monate lang durchzieht, hat in dieser Zeit die Möglichkeit, ganze 10.800 Euro zu verdienen – und damit lässt sich doch schon eine ganze Menge anfangen, oder?

Doch auch hier gilt: Ohne Fleiß kein Preis. Nur wer in der Lage ist, seine Motivation auch über einen längeren Zeitraum hochzuhalten, wird am Ende einen fünfstelligen Zusatzverdienst zur Verfügung haben.

Ein fünfstelliger Zusatzverdienst: Wie fangen Sie es an, um so viel Geld zu verdienen?

Mittlerweile gibt es nahezu unzählige Möglichkeiten für einen Nebenverdienst und einen Nebenjob zu finden, dürfte wohl kaum jemanden vor eine unlösbare Aufgabe stellen. Wer sich also mit seinem Partner zusammen vornimmt, einige Monate mal so richtig ranzuklotzen, um viel Geld zu verdienen, braucht im Grunde genommen nur noch anzufangen.

"Aber womit denn nun eigentlich?", werden sich einige fragen, "Wo finde ich den für mich besten Nebenjob?". Auch wir sind dieser Frage schon des Öfteren nachgegangen und haben bereits darüber berichtet: Wir meinen, dass der beste Nebenjob für jeden einzelnen sehr unterschiedlich aussehen kann; warum das so ist, können Sie nachlesen im Artikel Die besten Nebenjobs. Warum es trotzdem nicht immer ganz einfach ist, auf Anhieb den passenden Nebenjob zu finden, haben wir im Beitrag Der richtige Nebenjob – nicht immer einfach zu finden beschrieben.

Doch selbst, wenn Sie feststellen sollten, dass die Nebentätigkeit, für die Sie sich schließlich entschlossen haben, trotz aller Vorüberlegung nicht das ist, was Sie sich vorgestellt haben: Überlegen Sie nicht allzu lange, sondern suchen Sie sich lieber einen anderen Minijob – das Ganze lässt sich auch sicher ohne viel Leerlauf bewerkstelligen. Wer seinen Minijob kündigen möchte, findet viele nützliche Infos im Artikel Nebenjob kündigen: So machen Sie es richtig.

Wem das noch nicht reicht: Mögliche zusätzliche Jobvarianten beim Geld verdienen

Da geht tatsächlich noch was. Wer als Team so richtig heiß geworden ist auf's Geld verdienen, kann den Verdienst von zwei Minijobs problemlos noch toppen. Zwar lassen sich mit einem 450-Euro-Minijob nicht mehr als die besagten 450 Euro pro Person im Monat verdienen, aber es gibt eine Menge weiterer Kombinationsmöglichkeiten, mit denen sich noch mehr Geld verdienen lässt – die Kombinationen von Minijob mit kurzfristiger Beschäftigung, Minijob mit der Übungsleiter-Pauschale oder das Doppelpack Minijob + Onlinejob sind dabei die beliebtesten und bewährtesten. Wie sich Nebentätigkeiten ideal miteinander kombinieren lassen, haben wir im Beitrag Nebenjobs miteinander kombinieren und mehr Geld verdienen – so machen Sie es richtig! anschaulich dargestellt.

Außerdem berichten wir hier auf Nebenjob.de regelmäßig über Methoden, wie sich neben einem Minijob zusätzlich von Zuhause bzw. online Geld verdienen lässt. Wer sich für diese alternativen Verdienstmöglichkeiten interessiert, findet viele davon in unseren Rubriken Heimarbeit am PC – Online Geld verdienen oder Wie lässt sich Geld verdienen? Eine Frage, viele Möglichkeiten.

Zu Zweit zu jobben, bringt (außer einer Menge Geld) noch weitere Vorteile

Ohne Frage, für die meisten "Paarjobber" wird sicherlich im Vordergrund stehen, dass sich durch die Jobberei im Team eine Menge Geld verdienen lässt. Doch bekanntlich macht Geld allein nicht glücklich – und aus diesem Grund wollen wir an dieser Stelle noch einige andere Aspekte ansprechen, die vorteilhaft dabei sein können, wenn man sich zu gemeinsam an die Erhöhung des Haushaltseinkommens macht.

Wir wissen von Paaren, die es geschafft haben, im Rahmen ihres Minijobs nicht nur für denselben Arbeitgeber zu arbeiten, sondern sogar zu den gleichen Arbeitszeiten eingesetzt zu werden. Beispielsweise bei den Jobs in der Regalpflege ist so etwas nicht nur denkbar, sondern praktisch auch absolut möglich. Für solche Paare hätte es kaum besser laufen können, denn sofern für den Arbeitsweg zum Nebenjob der Pkw gebraucht wird, können beide hier schon einmal Kosten sparen. Außerdem verbringt man die Zeit auf dem Weg – und natürlich auch beim Job, selbst wenn letzteres natürlich Arbeitszeit ist – zusammen.

Wenn nur ein Partner in einer Lebensgemeinschaft einen Nebenjob ausübt, um mehr Geld zu beschaffen, kann dies durchaus auch zu Spannungen führen. Die Auslöser können allerdings ganz unterschiedlich sein. Gar nicht undenkbar ist, dass derjenige, der nebenbei jobben geht, genervt ist bei dem Gedanken, dass der andere schön gemütlich zu Hause sitzt und den Feierabend genießt. Umgekehrt ist genauso gut möglich, dass gerade der "Untätige", genau wie der Partner, gern unter Menschen sein würde anstatt allein zu Haus zu sitzen. Was kaum toleriert wird ist die Situation, das der eine feiern geht, während der andere noch seinem Zusatzjob nachgeht. Solchen möglichen Konfliktsituationen kann man ganz einfach vorbeugen, indem als gleichberechtigte Partner in einer Lebensgemeinschaft alle beide einen Minijob ausüben. Wobei natürlich auch die familiäre und die zeitliche Situation eine Rolle spielt, in einer Familie mit kleinen Kindern werden sicherlich nicht beide Partner gleichmaßer viel arbeiten können.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

Ihre Fragen, unsere Antworten (Teil 2)Ihre Fragen, unsere Antworten (Teil 1)

Nebenjobs kom­bi­nieren und mehr Geld verdienen

Mehrere Minijobs, Steuern, Heimarbeit, Urlaub [...]


Wenn ein einzelner Nebenjob nicht ausreicht: Diese acht Kombinationen sind möglich.

Das sind sie: Die sieben Fragen, die uns in diesem Jahr am häufigsten gestellt wurden


Das könnte Sie auch interessieren
Mehrere Minijobs gleichzeitig

Mehrere Minijobs gleichzeitig – ist das erlaubt?

Ja, natürlich dürfen Sie mehrere Minijobs haben. Sie sollten aber im Vorfeld darauf achten, dass Sie dabei auch tatsächlich das Geld verdienen, das Sie eingeplant haben.


Screenshot TestingTime.com

Oliver Ganz50 Euro - so viel lässt sich mit einem Test bei TestingTime verdienen

Oliver Ganz ist Mitgründer der TestingTime AG. Er erklärt uns, wie viel sich mit dem Testen von Webseiten und Produkten verdienen lässt.


Geld verdienen ohne Arbeit

So lässt sich auch ohne Minijob (und praktisch sogar ohne richtig zu arbeiten) Geld verdienen

Wer sagt überhaupt, dass sich ohne zu arbeiten kein Geld verdienen lässt?


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail