Sie haben ein Haustier und kennen Instagram? So können Sie als "Petfluencer" Geld verdienen

So können Sie als "Petfluencer" Geld verdienen
Bild: Collage aus Instagram-Posts (@ps.ny, @harlowandsage)

Egal, ob Hund, Katze oder Meerschweinchen: So können Sie in Zusammenarbeit mit Ihrem Liebling auf Instagram, YouTube, Snapchat & Co. Geld verdienen

Wie und in welchem Ausmaß sich beispielsweise mit Instagram Geld verdienen lässt, das konnten Sie hier auf Nebenjob.de bereits in verschiedenen Artikeln nachlesen. Die entscheidende Voraussetzung für den Nebenverdienst ist , dass der Kanal genügend Follower hat. Wer eine ausreichend große Anhängerschaft hat, gehört zu den Stars der Branche, die auch als Influencer bezeichnet werden. Ist die Bekanntheit erst einmal da, bieten sich verschiedene und oftmals auch durchaus lukrative Vermarktungsmöglichkeiten – und das bezieht sich nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Tiere, wie wir bereits im Januar 2016 in einem Artikel berichtet haben.

Der Beitrag drehte sich um den Pudel "Cookie", der zum damaligen Zeitpunkt auf Instagram bereits 120.000 Follower hatte – aktuell zählt Cookie sogar fast 190.000 Fans. Dabei ist Cookie zwar im Grunde ein Influencer, doch wenn es um vierbeinige Stars geht (wobei es sicherlich auch zweibeinige tierische Berühmtheiten gibt), werden die Besitzer der Tiere (englisch "Pets") als "Pet-Instagrammer" bzw. "Petfluencer" bezeichnet. Beispiele für andere Stars der Branche sind der Zwergspitz Jiff (hat unter @jiffpom 6,4 Millionen Follower), das Hundequartett Harlow, Sage, Indiana & Reese (@harlowandsage hat 1,5 Millionen Follower) oder der Wolfshund Loki (@loki_the_wolfdog hat 1,5 Millionen Follower).

Instagram Post
Screenshot: instagram.com @ps.ny

Vom heißgeliebten Haustier zum Influencer auf Instagram, Youtube & Co.

Und so können ihre Vierbeiner für Besitzer nicht nur eine Bereicherung ihres Lebens sein, sondern auch in finanzieller Hinsicht ein Zugewinn sein. Denn viele der kleinen (oder großen) Fellnasen sind herzerwärmend, niedlich, lustig oder einfach nur süüüß. Damit bietet sich für jeden Haustierbesitzer das Potential zum Geld verdienen – und das ganz einfach, indem man andere Tierliebhaber am Leben ihres Hundes, ihrer Katze oder Nagers teilhaben lässt.

Dieser Nebenverdienst steht übrigens vielen Menschen in Deutschland offen: Über 19 Millionen, also rund die Hälfte der Haushalte in Deutschland, besitzen mindestens einen Hund, eine Katze oder ein Kleintier wie beispielsweise ein Meerschweinchen, einen Hamster oder ein Kaninchen. Insgesamt leben 22 Millionen solcher Vierbeiner in Familien und natürlich auch in Singlehaushalten.

Wer seinen Liebling zum Influencer machen möchte, kann dies auf unterschiedlichen Social-Media-Kanälen machen – idealerweise nutzt man gleich mehrere Medien parallel. Ob Sie einen Instagram-Account unterhalten, einen Haustier-Blog oder einen YouTube Kanal betreiben oder auf Snapchat-Storys spezialisiert sind: Wo auch immer gesurft, geklickt, kommentiert und geteilt wird, lassen sich Haustiere ins richtige Licht rücken und zu erfolgreichen Influencern machen.

Bei Tieren ist die Interaktionsrate auf Instagram hoch

Apropos Interaktionen: Die Besitzerin des eingangs erwähnten Hundes sagt in dem Spiegel-Video, das wir aus unserem Artikel über Cookie verlinken, dass Tier-Accounts mehr Interaktionen einbringen als Accounts mit Menschen. Und tatsächlich ist die Interaktionsrate auf Instagram besonders hoch bei Fotos mit Tieren, Food, Sport oder Reisen.

In den USA werden sogar gut besuchte Meet and Greets mit den Fans der tierischen Stars veranstaltet. Entsprechend locken die knuddeligen Berühmtheiten Werbekunden an, die über Petfluencer-Accounts ihre Zielgruppe erreichen möchten.

Petfluencer sind gefragt: Vom Tierfutter über Tierbedarf und Zubehör bis zur Tierversicherung lässt sich vieles bewerben und damit Geld verdienen

So breit wie die Anhängerschaft der Tiere, so breit ist auch die Produktpalette, die sich im Handel, aber auch im Dienstleistungsbereich findet. Vom Tierfutter über Tierbedarf bis hin zur passenden Haustier-Versicherung, die Unternehmen sind um ihre Kundschaft bemüht. Und wo sonst ließen sich Besitzer oder Liebhaber von Haustieren besser und zielgruppengenauer ansprechen als auf beliebten Tier-Accounts?

Entsprechend bietet sich für die Online-Prominenz unter den Tieren die Möglichkeit, zum Markenbotschafter zu werden. Von wegen "Tiere kosten Geld und Zeit" - wenn ein Vierbeiner erst einmal groß herausgekommen ist, kommt für ihre Besitzer teilweise sogar mehr als nur ein Nebenverdienst dabei heraus, teilweise können sie sogar von den Verdiensten ihres kleinen Stars leben.

In den USA gibt es bereits Agenturen, die sich auf den Bereich Petfluencing spezialisiert haben

In Amerika gibt es bereits einige Influencer-Agenturen, die sich ausschließlich auf die Vermarktung von Tieren spezialisiert haben. Zwar gibt es auch in Deutschland Influencer-Marketing-Agenturen, allerdings arbeiten diese ausschließlich mit Menschen als Influencer. Das sollte Sie jedoch nicht davon abhalten, mit Ihrem tierischen Freund auf Instagram (oder einem anderen Kanal) online zu gehen und ihn damit vielleicht zur "deutschsprachigen Berühmtheit" zu machen. Denn noch ist der Trend hierzulande absolut ausbaufähig – und entsprechend die Möglichkeiten, die sich in Punkto Geld verdienen darstellen.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

Geld verdienen mit InstagramGeld verdienen mit Snapchat, Musical.ly, Instagram & Co.

Geld verdienen mit Instagram

Geld verdienen mit Snapchat, Musical.ly, Instagram & Co.: "Über Nacht berühmt" mit Social Media


Auf dem sozialen Netzwerk Instagram lassen sich Fotos veröffentlichen, liken, teilen oder kommentieren – und, sofern man es richtig anpackt, lässt sich hier auch online Geld verdienen

Soziale Netzwerke werden schon lange nicht mehr nur dazu genutzt, um sich anderen mitzuteilen - immer öfter lässt sich hier auch Geld verdienen


Das könnte Sie auch interessieren

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Heimarbeit am PC - Online Geld verdienen

Täglich entstehen neue Möglichkeiten, um im Internet einen Nebenverdienst zu erzielen. Auch wenn der Begriff "Heimarbeit" gerade für Jobs am PC etwas altmodisch erscheint: Es gibt mittlerweile viele Job-Alternativen - wir stellen Sie Ihnen vor.


Nebenjobs im dm Drogeriemarkt

Nebenjobs im dm Drogeriemarkt

Arbeiten bei einem Top-Arbeitgeber in Deutschland: In den Filialen von dm werden Minijobs als Regalauffüller oder als Filialmitarbeiter im Verkauf angeboten.


Mehrere Minijobs gleichzeitig

Mehrere Minijobs gleichzeitig – ist das erlaubt?

Ja, natürlich dürfen Sie mehrere Minijobs haben. Sie sollten aber im Vorfeld darauf achten, dass Sie dabei auch tatsächlich das Geld verdienen, das Sie eingeplant haben.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail