Geld verdienen von Zuhause: Tipps und Möglichkeiten

Geld verdienen von Zuhause
Foto: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Ob, wie schnell und wie viel Geld sich verdienen lässt, können Sie entscheidend beeinflussen

Träumen Sie manchmal davon, in Ihrer vertrauten Umgebung ohne starre Zeitpläne, lange Anfahrtszeiten und einem Chef hinter Ihrem Rücken Geld zu verdienen? Dann sind Sie hier genau richtig! In diesem Artikel erfahren Sie, welche seriösen Möglichkeiten es gibt, von Zuhause aus zu arbeiten und auf was Sie dabei besonders achten sollten.

Ohne Struktur und Selbstdisziplin klappt es nicht!

Gerade die Annehmlichkeiten des Arbeitens von Zuhause, wie die freie Zeiteinteilung, fehlende Kontrolle durch einen Chef usw., erweisen sich oft als Fallstricke für viele, die von Zuhause aus Geld verdienen möchten. Es mag natürlich verlockend sein, morgens etwas länger im Bett zu bleiben, sich ab und zu am Kühlschrank zu bedienen oder nebenbei die Lieblingssendung laufen zu lassen. Wenn Sie jedoch effektiv und erfolgreich von Zuhause arbeiten und Geld verdienen möchten, erweisen Sie sich mit solchen Versuchungen keinen Gefallen.

Selbstdisziplin und Selbstmotivation üben sowie Struktur in den Tag zu bringen ist sicherlich die größte Herausforderung für alle Homejobber und für all diejenigen, die es werden wollen.

Gehen Sie den Tag am besten genauso an, wie wenn Sie an einem Arbeitsplatz außer Haus arbeiten würden. Stehen Sie zeitig auf und nehmen Sie Ihre Mahlzeiten zu festgelegten Zeiten zu sich. Natürlich spricht nichts gegen einen kleinen Snack zwischendurch. Dies sollte aber, Ihrer Arbeit und auch Ihrer Figur zuliebe, in strengen Maßen geschehen. Und Ihre Lieblingsmusik? Sollten Sie auch zu denjenigen gehören, die sich durch Musik nicht von ihrer Arbeit ablenken lassen oder durch sogar beschwingter und motivierter werden, spricht, abhängig von der Art des Jobs, grundsätzlich nichts dagegen während der Arbeit Musik im Hintergrund laufen zu lassen.

Doch nicht nur angenehme Verlockungen halten manche Homejobber von ihrer Arbeit und somit vom Geld verdienen ab. Verbringt man den ganzen Tag Zuhause und ist man zusätzlich auch noch für den Haushalt zuständig, könnte einem gegebenfalls einfallen, dass zum Beispiel die Fenster doch mal geputzt werden müssten oder dass der Wäscheberg darauf wartet, gebügelt zu werden. Auch hier ist es unverzichbar, dass Sie sich die Zeit klar einteilen - und den ungebügelten Wäscheberg sollten Sie am besten außer Sichtweite Ihres Arbeitsplatzes stellen.

Geld verdienen von Zuhause: Online-Jobs haben Zukunft

Seriöse Nebenjobs, die von Zuhause aus machbar sind, finden Sie mittlerweile immer mehr im Internet. Das Gute an diesen Onlinejobs ist, dass Sie selbst bestimmen können, wann und wie viel Sie arbeiten wollen. Sie können also Ihre Zeit frei einteilen, sollten allerdings auch wissen, dass die Menge an Aufträgen variieren kann. Während Sie in der einen Woche fast zu viel zu tun haben könnten, können es in der Folgewoche schon deutlich weniger Aufträgsangebote sein. Darum ist empfehlenswert, möglichst viele Angebote anzunehmen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Onlinejobs vorstellen, mit denen Sie auch einmal schnell zwischen durch von Zuhause Geld verdienen können.

Zwischendurch einmal schnell Geld verdienen - das klappt mit Online-Umfragen

Frau mit Notebook
Foto: © Peter Atkins - Fotolia.com

Vielleicht ist es auch Ihnen schon aufgefallen: Ihre Meinung wird zunehmend wertvoller. Jeder Kommentar, jeder Twitter-Eintrag, jeder Post auf Facebook und jeder Follower gewinnen täglich mehr an Bedeutung. Wen wundert es da noch, dass große Marktforschungsinstitute nicht nur an Ihrer Meinung interessiert sind, sondern im Gegenzug dazu bereit sind, Sie für Ihre Meinung zu bezahlen? Mit kostenlosen Online-Umfragen lässt sich schon seit vielen Jahren seriös Geld verdienen.

Besonders beliebt ist dieser schnelle Nebenverdienst natürlich vor allem auch deshalb, weil er sich bequem von Zuhause ausüben lässt. Die Tatsache, dass es immer mehr Marktforschungsinstitute gibt, die an Ihrer Meinung Interessiert sind, spricht für sich. All diejenigen, die sich mit diesem Nebenjob etwas hinzu verdienen möchten, werden diese Entwicklung sehr zu schätzen wissen: Die Möglichkeit, sich gleichzeitig bei mehreren Marktforschungsinstituten anzumelden, steigert auch die Verdienstaussichten - denn nicht alle Portale verschicken in der gleichen Regelmäßigkeit Einladungen zu bezahlten Umfragen.

Kurz noch etwas zum Verdienst: In der Praxis lassen sich mit einzelnen Umfragen in der Regel zwischen einem und drei Euro verdienen. Das klingt zwar im ersten Moment nicht besonders berauschend, aber wer täglich an Online-Umfragen teilnimmt, kann auf diese Art am Monatsende einen oftmals gar nicht so schlechten Zusatzverdiesnt realisieren.

Hier finden Sie eine Liste seriöser Anbieter: Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Geld verdienen mit Websitetesting / Crowdtesting

Es gibt mittlerweile eine Reihe professioneller Online-Portale die den Unternehmen anbieten, ihre Webanwendungen von Internetnutzern testen zu lassen. Man spricht hier auch von Crowdtesting, wobei als Crowd die Menge der Internetuser bezeichnet wird. Sie können sich völlig kostenfrei und unverbindlich bei diesen Portalen registrieren und gegen Bargeld Webseiten und Apps testen. Per E-Mail bekommen Sie Einladungen zu Testings und können dann selbst entscheiden, ob Sie an einem Test teilnehmen. Die Häufigkeit der Einladungen variiert zwischen den Portalen und hängt unter anderem davon ab, wie viele Geräte, mit denen Sie testen möchten, Sie in Ihrem Testerprofil angegeben haben. Es empfiehlt sich außerdem, bei mehreren Portalen registriert zu sein. Bei den Testings geht es vor allem darum, Fehler auf einer Webseite oder App zu finden sowie die Benutzerfreundlichkeit (Usability) zu bewerten.

Empfehlenswerte, seriöse Testing-Portale sind zum Beispiel TestingTime, testCloud (hier haben wir bereits einen Praxistest gemacht – lesen Sie mehr hierzu im Artikel Online Geld verdienen: Wir haben den Test gemacht), Testbirds oder RapidUstertests. Durch die immer größer werdende Zahl an Webseiten und Apps sowie dem wachsenden Interesse von Unternehmen und Institutionen, die Überprüfung der Funktionalität ihrer Webanwendungen outzusourcen, nimmt die Zahl der Crowdtesting-Portale und damit auch die der Testings rasant zu. Sie merken also: Hier handelt es sich um einen Homejob mit Zukunft.

Schreibtisch mit Kladde
Foto: © alphaspirit - Fotolia.com

Mehr Infos zu dem Thema Crowdtesting finden Sie auch in unserem Artikel Crowdtesting: Der neue Trend beim Geld verdienen im Internet

Gute Ideen und die richtige Motivation sind der Schlüssel zum Erfolg

Es ist also klar: Auch von Zuhause verdient sich das Geld nicht einfach einmal so nebenbei. Die richtige Planung und eine gehörige Portion Durchhaltevermögen sind ebenso entscheidend wie die richtigen Ideen mit denen sich Geld verdienen lässt.

Zugegeben: Es lässt sich zwar auch mit nur einigen wenigen Klicks im Internet von Zuhause Geld verdienen, aber wenn Sie vorhaben, ein wenig mehr zu verdienen und unter Umständen vielleicht sogar daran denken, sich online selbständig zu machen, sollten Sie nichts überstürzen. Denn wenn Sie sich noch nicht allzu lange mit dem Thema Online Geld verdienen beschäftigt haben, werden Sie wahrscheinlich überrascht sein, auf welche verschiedene Arten sich bereits im Internet Geld verdienen lässt.

Schreibtisch mit Kladde
Foto: © Rawpixel - Fotolia.com

Viele Infos hierzu finden Sie in unserem Artikel: Von zu Hause aus im Internet Geld verdienen

Daran sollten Sie noch denken: Steuern sparen

Als selbstständig tätiger Homejobber haben Sie die Möglichkeit, die Kosten für Ihren Arbeitsraum (Miete, Heizung, Strom, etc.) von der Steuer abzusetzen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Raum in dem Sie arbeiten von Ihren privat genutzten Räumen deutlich abgetrennt und somit als separater Bereich erkennbar ist.

Ausgaben für Anschaffungen wie Computer, Drucker, Büromaterialien, usw. können natürlich auch als Betriebskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Tipp Denken Sie daran, nicht nur große Anschaffungen wie elektrische Geräte sondern auch "Kleinigkeiten" wie Stifte, Büroklammern usw. steuerlich abzusetzen. Wie nach dem Sprichwort "Kleinvieh macht auch Mist", werden Sie erstaunt sein, wie viel Sie hier an Steuern sparen können.

Sparschwein mit Sprechblase
Foto: © olly - Fotolia.com

In diesem Zusammenhang könnte auch der Artikel So bleibt Ihr Nebenverdienst steuerfrei lesenswert für Sie sein.

Vorsicht vor unseriösen Jobangeboten

Leider wissen auch viele unseriöse Anbieter um den Reiz, den das Geldverdienen von Zuhause auf viele Menschen ausübt und versuchen mit einer Vielzahl von Tricks, den Jobsuchenden das Geld aus der Tasche zu ziehen oder deren persönliche Daten weiterzuverkaufen.

Darum gilt: Leisten Sie niemals Vorkasse, egal was Ihnen dafür versprochen wird! Dabei läuft es auf dasselbe hinaus, ob Sie für den Job angeblich notwendiges Material anschaffen sollen oder ob Sie eine Kaution leisten sollen. Die Betrüger benutzen viele Argumente, um Sie zur Vorauszahlung zu verleiten. Das Resultat ist, dass die Betrogenen im Gegenzug, wenn überhaupt, lediglich nutzlose Informationen bekommen, das Geld aber weg ist. Ablehnen sollten Sie grundsätzlich auch Jobangebote bei denen Sie von den Anbietern gedrängt werden, an kostenpflichtigen Seminaren oder Schulungen teilzunehmen.

Eine besonders perfide Masche findet man beim Heimarbeitangebot "Kugelschreiber zusammenbauen und von Zuhause aus Geld verdienen". Hier kann es vorkommen, dass Interessenten für diese Tätigkeit aufgefordert werden, für den Erhalt der Einzelteile Geld im Voraus zu bezahlen. Falls dann tatsächlich die Teile beim Homejobber eintreffen und sich dieser voller Eifer ans Zusammenbauen machten, so wird er bald enttäuscht feststellen, dass ihm niemand die vielen Kugelschreiber abnimmt. Der Betrogene bleibt auf dem ganzen Haufen sitzen und erhält dafür keinen Cent.

Was man hier wissen sollte: Unternehmen und Organisationen, die Kugelschreiber als Werbemittel verwenden, haben heutzutage eigene Lieferanten die sie mit industriell gefertigten Kulis beliefern. Auch bei anderen Bastelarbeiten, wie zum Beispiel Wundertüten füllen, lauert die gleiche Gefahr, weshalb Sie von solchen Tätigkeiten gänzlich Abstand halten sollten.

Andere unseriöse Anbieter sind zwar nicht auf das Geld der Jobsuchenden aus, möchten aber dafür deren persönliche Daten sammeln, um sie dann an Dritte weiterzuverkaufen. Geben Sie niemals allzu leichtgläubig Ihre Daten an solche Unternehmen weiter, sonst wird Ihr Mailpostfach demnächst regelmäßig mit lästiger Werbung zugemüllt sein.

Sie sollten Ihre Daten nur preisgeben, wenn Sie genau wissen, um welche Art Tätigkeit es sich bei dem angebotenen Job handelt. Seriöse Anbieter beschreiben auf ihrer Homepage konkret die Tätigkeiten, mit denen Sie von Zuhause aus Geld verdienen können – und das meist sehr übersichtlich und verständlich.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Seriosität eines Homejob-Anbieters ist die Angabe seiner Adresse und Telefonnummer im Impressum. Idealerweise rufen Sie dort einmal an, bevor Sie Ihre persönlichen Informationen weitergeben. So können Sie sich sicherer sein, dass sich hinter der auf der Homepage angegebenen Adresse bzw. Telefonnummer auch tatsächlich das genannte Unternehmen verbirgt. Falls Sie auch nach mehrmaligem Anrufen niemanden erreichen können, kann es möglich sein, dass es den Anbieter gar nicht gibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Mit Schreiben im Internet Geld verdienen

Mit Schreiben im Internet Geld verdienen: Vier Möglichkeiten, die Sie kennen sollten

So lässt sich als Webtexter, Blogger, E-Book-Autor oder Website- Betreiber mit der eigenen Schreibe im Internet Geld verdienen.


EntscheiderClub: Mit Umfragen Geld verdienen

EntscheiderClub: Mit Umfragen Geld verdienen

Erster Test und unsere Erfahrungen mit dem jungen Umfrageportal


Online Geld verdienen oder Minijob

Online Geld verdienen oder Minijob? – Diese Frage stellen sich Jobsuchende immer häufiger

Wer online Geld verdienen möchte, sucht die Freiheit - Sicherheit dagegen gibt‘s im Minijob. Vorteile bieten beide Beschäftigungsformen.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail