Geld verdienen mit Apple Maps: Es könnten 1.393,20 € im Monat dabei rausspringen

Screenshot: www.apple.com
Screenshot: www.apple.com

Crowdworking von Apple: Wie es zurzeit aussieht, wird sich demnächst mit dem Überprüfen von Daten in der Apple Karten App ein Nebenverdienst erzielen lassen

Schon oft haben wir darüber berichtet, dass Apps nicht immer nur Geld kosten müssen, sondern dass sich mit einigen von ihnen auch Geld verdienen lässt.

Dass Apple nun plant, sich sich in den Kreis der Nebenverdienst-Apps einzureihen, ist allerdings eher der Apple Karten App geschuldet. Denn wer Apple dabei hilft, die iOS App "Karten" zu verbessern, soll damit tatsächlich Geld verdienen können.

Apple engagiert die Crowd – und bezahlt für jeden erledigten Auftrag

Das liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass die Apple-eigene App zu keinem Zeitpunkt ein durchschlagender Erfolg war – wir erinnern uns, dass Apple CEO Tim Cook sich nach dem Start der App 2012 sogar gezwungen sah, sich für die fehlerhafte Anwendung offiziell zu entschuldigen. Und selbst, wenn die App gegenüber der Karten-App von Google inzwischen zugelegt hat - dass die Karten-App den Qualitätsansprüchen von Apple nicht genügt, zeigt sich spätestens auch in der neuen "Job-Offensive" von Apple. Denn trotz Verbesserungen an der Apple-Karten App gehört diese nach wie vor nicht zu den bevorzugten Anwendungen für Karten der iOS-Nutzer.

54 Cent pro Auftrag – wer die maximalen 600 Aufträgen in der Woche übernimmt, könnte damit 324 Euro verdienen

Bei dem Job handelt es sich übrigens um lupenreines Crowdworking, denn die Masse soll es machen. Vor allem die Genauigkeit der Daten, die in der App zurzeit zur Verfügung stehen, steht im Vordergrund der Aufträge. Adressen oder Ortsmarken sowie weitere Einordnungen sollen überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Für einen akzeptierten Verbesserungsvorschlag bekommen die Nutzer laut Medienberichten jeweils 54 Cent.

Bis zu 600 Aufgaben dürfen bei einem maximalen Arbeitseinsatz von 20 Stunden in der der Woche übernommen werden. Bei dem ausgelobten Verdienst von 54 Cent pro Gig könnten sich also 324 Euro pro Woche (rein rechnerisch, bei 4,3 Wochen pro Monat, ergeben sich damit entsprechend 1.393,20 Euro im Monat) verdienen lassen. Es bleibt also eine Bearbeitungszeit von zwei Minuten pro Aufgabe. Sollte das eine realistische Zeit für die Erledigung der Aufgaben sein, könnte der Verdienst wahrscheinlich für viele Nebenjobber in Ordnung gehen.

Wann geht's los?

Noch in diesem Monat, also Juni 2017, soll das Programm mit der Software TryRating starten.

Unsere Empfehlung zu diesem Thema

3 App-Jobs im TestApps zum Geld verdienen: Unsere Favoriten

3 App-Jobs im Test: Mit einer App und wenigen Klicks Geld verdienen, klappt das? Unsere Erfahrungen zum Nachlesen

Dies sind unsere 13 Favoriten, wenn es darum geht, mit Apps Geld zu verdienen


Mit verschiedenen Apps lässt sich mit kleinen Aufträgen Geld verdienen. Wir haben drei verschiedene Jobs von zwei App-Anbietern getestet und dabei unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Hand auf's Herz – oder in diesem Fall vielleicht treffender: Hand auf's Handy – wer möchte nicht gern flexibel zusätzliches Geld verdienen?


Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjobs bei der Deutschen Post

Nebenjobs bei der Deutschen Post

Briefzusteller, Paketzusteller, Verlader, Briefsortierer, Filialmitarbeiter: Bei der Deutschen Post DHL gibt verschiedene Möglichkeiten, mit einem Nebenjob Geld zu verdienen.


Screenshot: www.swagbucks.com

Sebastian Uhlig Nebenverdienst mit Swagbucks: Unser Gespräch mit Sebastian Uhlig

Der Geschäftsführer von Swagbucks Deutschland erklärt in unserem Gespräch, wie Sie beispielsweise mit Online-Umfragen und anderen Aktivitäten bei Swagbucks Geld verdienen können.


50 Euro Bargeld mit einer Inventur bei C&A verdienen

In wenigen Stunden über 50 Euro: So viel lässt sich mit einer Inventur bei C&A verdienen

In seinem Erlebnisbericht schildert uns Kjell W., wie er mit einem einzelnen Einsatz während einer Inventur sofort Bargeld verdient hat.


Geld verdienen mit Online-Umfragen
Geld verdienen mit Online-Umfragen

Geld verdienen mit Online-Umfragen oder als Produkttester

Wir haben für Sie etablierte und seriöse Anbieter recherchiert.

Apps für den Nebenjob
Geld verdienen mit dem Handy: Apps, die jeder Nebenjobber kennen sollte
Unsere Redaktion im Gespräch mit:

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail