Anonym – nein danke!

Anonyme Unternehmen
Foto: © Emin Ozkan - Fotolia.com

Wir haben den Stellenmarkt einer großen Tageszeitung einmal unter die Lupe genommen und diverse Anrufe getätigt - mit erschreckendem Ergebnis.

Wer kennt sie nicht – Stellenanzeigen wie zum Beispiel diese:

2. Einkommen, ca. 1000,- Euro mtl. durch seriöse Nebentätigkeit (Büro). Hervorragende Zukunftsperspektiven. Techniker, Ingenieure bevorzugt aber nicht Bedingung. Erstkontakt: Tel: xxx

Zweiteinkommen, selbstständige, kaufmännische, organisatorische Tätigkeit, freie Zeiteinteilung. Tel. xxx

Anspruchsvolle Nebentätigkeit in Dienstleistungsfirma zu vergeben. Tel.: xxx

Toller Nebenjob, monatlich 350,- bis 797,- EUR bei 8 Stunden wöchentlich, freie Zeiteinteilung, leichte kaufmännische Tätigkeit, verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Tel.: xxx

Wir wollten diese Art von Anzeigen etwas genauer hinterfragen und haben diverse Anrufe unter den dort angegebenen Telefonnummern getätigt

Mit erschreckendem Ergebnis.

Von 18 Anrufen landeten wir allein fünfmal bei Repräsentanten ein und desselben Unternehmens. Und das nur, weil nicht angegeben war, um welches Unternehmen bzw. Produkt es sich handelt.

Bei den meisten Unternehmen handelte es sich um Direkt- oder Strukturvertriebe. In den Führungsetagen dieser Unternehmen sollte man erkennen, dass mit derlei Vorgehensweise sicherlich nur sehr schwer Vertrauen beim Nebenjob-Suchenden aufgebaut werden kann.

Es ist schade, dass damit eine in der Mehrheit seriöse Branche immer mehr in Verruf gerät. Unternehmen, die sich mit ihren Produkten oder ihrer Dienstleistung bereits einen guten Namen aufbauen konnten, haben es doch sicherlich nicht nötig, ihren Namen oder ihr Produkt zu verschweigen und auf diese Art Mitarbeiter zu akquirieren.

Vielleicht werden diese Unternehmen erst dann umzudenken, wenn sich gar kein Nebenjob-Suchender mehr auf derlei Anzeigen meldet.

Das könnte Sie auch interessieren
Nebenjob Stellenangebote

Nebenjob Stellenangebote

Wenn Sie Stellenangebote für Nebenjobs suchen, sollten Sie sich dabei auf keinen Fall allein auf Online Stellenmärkte verlassen.


Nebenjobs bei McCafé

Nebenjobs bei McCafé

Kaffeetrinken ist Kult - das gilt für immer mehr Menschen nicht nur in Deutschland. Und im McCafé, dem Coffee-Shop von McDonalds, gibt es außer Kaffee auch jede Menge Nebenjobs.


 Nebenjob als Minijob auf 450-Euro-Basis

Nebenjob als Minijob auf 450-Euro-Basis

Der Minijob, bei dem Sie (seit Januar 2013) maximal 450 Euro im Monat verdienen dürfen, ist eine klassische Variante des Nebenjobs.


Beliebte Recherchen
Kugelschreiber zusammenbauen

Kugelschreiber zusammenbauen

Gibt es diesen Nebenjob in Heimarbeit tatsächlich?


Seriöse Heimarbeit

Seriöse Heimarbeit

Nachgefragt bei der Verbraucherzentrale


Bastelarbeiten in Heimarbeit

Bastelarbeiten in Heimarbeit

Was die Agentur für Arbeit, IHK etc. dazu sagen


Home-Office
Beliebte Themen zum Home-Office

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

Senden Sie uns einfach eine Mail